merken
PLUS Dippoldiswalde

DRK darf das alte Gemeindewappen nutzen

In Pretzschendorf will die Rot-Kreuz-Bereitschaft ihr Fahrzeug mit dem Symbol der früheren Gemeinde schmücken. Das geht nicht so ohne weiteres.

Hier war das Pretzschendorfer Wappen bei einer Einwohnerversammlung im Kulturhaus zu sehen. Die Darstellung mit den drei Flachsblüten darf aber nicht jeder nach Belieben verwenden.
Hier war das Pretzschendorfer Wappen bei einer Einwohnerversammlung im Kulturhaus zu sehen. Die Darstellung mit den drei Flachsblüten darf aber nicht jeder nach Belieben verwenden. © Frank Baldauf

Ein Wappen ist etwas Besonderes. So gibt es spezielle Regeln, wer beispielsweise ein Ortswappen verwenden darf. Die Stadt Dippoldiswalde hat dafür eine eigene Regelung getroffen. Die Gemeinde Klingenberg hat das nicht ganz so offiziell geregelt, aber auch hier gilt, dass ohne die Zustimmung der Gemeinde das Wappen nicht genutzt werden darf. Daher musste sich der Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung mit dem Thema befassen.

Flachspflanzen zeigen die Geschichte des Dorfes

Die Rot-Kreuz-Bereitschaft in Pretzschendorf will auf ihrem Fahrzeug gerne das Wappen der ehemaligen Gemeinde Pretzschendorf anbringen. Dafür haben die Rot-Kreuz-Helfer höflich bei der Gemeinde um eine Erlaubnis gefragt. Diese gab ihnen der Gemeinderat auch ohne Umstände und einstimmig.

Anzeige
Erfrischung für jeden Geschmack
Erfrischung für jeden Geschmack

Mit Armaturen der Firma Quooker fließt das Wasser auf Wunsch heiß, kalt, mit Sprudel oder ohne. Im Küchenzentrum Dresden berät man gern dazu.

Weiterführende Artikel

Wer das Dippser Stadtwappen nutzen darf

Wer das Dippser Stadtwappen nutzen darf

Der Stadtrat hat jetzt klar geregelt, wie mit dem Wahrzeichen umzugehen ist. Dabei wäre beinahe eine botanische Blamage passiert.

Das Pretzschendorfer Wappen zeigt auf goldenen oder gelbem Grund drei Flachspflanzen mit blauen Blüten grünen Stängeln und Blättern. Es zeigt damit die Geschichte des Ortes als Bauerndorf, wo früher auch der Flachsanbau eine große Rolle gespielt hat. Heute ist das offizielle Wappen der Gemeinde Klingenberg das frühere von Höckendorf mit drei Lilien und einem üppigen Schmuck mit Federn.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde