SZ + Dippoldiswalde
Merken

Dippoldiswalde: Personalnot in der Notaufnahme

Die Rettungswagen fahren derzeit gleich weiter nach Freital. Das heißt aber nicht, dass Notfälle in der Dippser Weißeritztal-Klinik vor verschlossenen Türen stehen.

Von Siiri Klose
 2 Min.
Teilen
Folgen
Rettungswagen, die in der Region Dippoldiswalde gerufen werden, fahren derzeit nachts gleich weiter nach Freital.
Rettungswagen, die in der Region Dippoldiswalde gerufen werden, fahren derzeit nachts gleich weiter nach Freital. © Foto: Archiv Egbert Kamprath

Wenn Menschen aus der Region Dippoldiswalde nachts zum Notfall werden, kann es gut sein, dass der Rettungswagen nicht die Notaufnahme der Weißeritztal-Klinik vor Ort anfährt, sondern direkt weiter zur Freitaler Klinik. "Wir haben eine Belastungssituation beim Personal", sagt Johannes Biesold. Der 31-jährige Wirtschaftsingenieur ist seit Mai 2022 der neue Geschäftsführer der Weißeritztal-Kliniken.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!