Dippoldiswalde
Merken

Die Linke in Dipps hat den Vorstand bestätigt

Uwe Ebert und Edith Post sind die beiden Stadträte der Partei Die Linke in Dippoldiswalde. Sie stehen weiterhin auch an der Spitze des Ortsverbands.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Uwe Ebert ist als Vorsitzender und Edith Post als seine Stellvertreterin des Linke-Ortsverbands in Dippoldiswalde wiedergewählt worden.
Uwe Ebert ist als Vorsitzender und Edith Post als seine Stellvertreterin des Linke-Ortsverbands in Dippoldiswalde wiedergewählt worden. © Bildstelle

Der Ortsverband Dippoldiswalde der Partei Die Linke hat vergangene Woche den Vorstand neu gewählt. Dabei wurden Uwe Ebert als Vorsitzender und Edit Post als seine Stellvertreterin im Amt bestätigt, wie Lutz Eichentopf vom Vorstand informierte. Post und Ebert sind auch die beiden Stadträte, welche die Linke in Dippoldiswalde hat.

Spenden gesammelt für ukrainische Flüchtlinge

Bei ihrer Versammlung haben die Parteimitglieder auch 281 Euro gesammelt für die Frauen und Kinder, die aus der Ukraine geflüchtet sind und derzeit in Dippoldiswalde untergekommen sind.

Anzeige Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Weiterführende Artikel

Dippser Familie interessiert nicht ob Ukrainer oder Russen

Dippser Familie interessiert nicht ob Ukrainer oder Russen

Frau Mühlbach in Dipps stammt aus Russland, die Schwiegertochter aus der Ukraine. Jetzt bringt die Familie 22 Flüchtlinge in ihrem Bahnhotel unter.

Außerdem lädt der Stadtvorstand für den 8. Mai um 10 Uhr alle Bürger ein zu der Gedenkveranstaltung am Sowjetischen Ehrenmal in Dippoldiswalde. Dort spricht Lutz Richter, der Kreisvorsitzende und Landratskandidat der Linken, wie Eichentopf weiter informiert. (SZ)

Mehr zum Thema Dippoldiswalde