merken
PLUS Dippoldiswalde

15 Dippser Straßen, an denen was geschehen muss

Die Stadt Dippoldiswalde plant dieses Jahr 272.000 Euro für die Straßeninstandhaltung. Dem stehen viele dringende Vorhaben gegenüber.

Der unebene Gehweg entlang der Rabenauer Straße in Dipps soll dieses Jahr in Ordnung gebracht werden.
Der unebene Gehweg entlang der Rabenauer Straße in Dipps soll dieses Jahr in Ordnung gebracht werden. © Egbert Kamprath

Die Stadt Dippoldiswalde hat für dieses Jahr 272.000 Euro eingeplant für die Instandhaltung ihrer Straßen und Brücken. Davon werden rund 248.000 Euro gefördert, wie aus dem Entwurf des Haushaltsplans für 2021 und 2022 hervorgeht. Dieser Summe stehen aber 15 dringende Bauvorhaben gegenüber, an Straßen im gesamten Stadtgebiet sowie Instandsetzungen an verschiedenen Brücken.

Reparatur für holprigen Gehweg an der Rabenauer Straße

Ganz oben auf dieser Liste steht der Gehweg an der Rabenauer Straße. Dort sind in den vergangenen Jahren die Straßenbäume zu groß geworden und haben mit ihren Wurzeln das Pflaster nach oben gedrückt. Die Stadt hat jetzt die Bäume fällen lassen, jetzt muss aber noch der Weg wieder geebnet werden.

Anzeige
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!

Der Palais Sommer 2021 findet statt – mit deiner Unterstützung!

Eine ähnliche Situation gibt es auch auf der Zufahrt von der Bundesstraße B 170 nach Reinberg. Auch dort müssen Wurzelauswüchse beseitigt werden. Weitere Bauvorhaben ganz oben auf der Liste sind der Kirchweg in Seifersdorf, die Eichleite in Reichstädt und der Weg zur Eichleite in Ulberndorf. Andere Vorhaben befinden sich in Paulsdorf, Berreuth, Obercarsdorf, Oberhäslich, Malter, Reinholdshain und in Niederpöbel.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dippoldiswalde