merken
PLUS Döbeln

Ostrau: Fünfjährige ist 22. Kartoffelkönigin

Beim diesjährigen Kartoffelfest war so einiges anders, als in den Vorjahren. Doch auf die Krönung wurde auch dieses Jahr nicht verzichtet.

Enna Müller (links) ist die 22. Ostrauer Kartoffelkönigin. Mit ihrer Mama Diana (mitte) hat sie bei einer Fragerunde die meisten Punkte kassiert. Überreicht wurde den beiden die Schärpe durch Denise Pönitz von der Gemeindeverwaltung.
Enna Müller (links) ist die 22. Ostrauer Kartoffelkönigin. Mit ihrer Mama Diana (mitte) hat sie bei einer Fragerunde die meisten Punkte kassiert. Überreicht wurde den beiden die Schärpe durch Denise Pönitz von der Gemeindeverwaltung. © Dietmar Thomas

Ostrau. Lange wurde in Ostrau überlegt, ob das diesjährige Kartoffelfest überhaupt stattfinden soll. Erst im Sommer hat sich der Gemeinderat endgültig entschlossen das 22. Ostrauer Kartoffelfest doch vorzubereiten. Entstanden ist eine Alternative zu den Vorjahren, die jedoch positiv bei Gästen und beim Veranstalter ankam.

Anders als die Jahre zuvor, baute das Team in der Vorbereitung ein riesiges Festzelt als Überdachung auf den Ostrauer Festplatz. Es solle vor allem als Bühnenüberdachung dienen, erklärt Bürgermeister Dirk Schilling (CDU). 

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

„Somit sind die Bühne sowie die zahlreichen Sitzplätze mit entsprechendem Abstand erstmals sehr zentral.“ Außerdem seien die Stände rund herum nicht mehr abgetrennt, wie in den Vorjahren. Das Gemeindeoberhaupt findet die „Corona-Variante“ im Fazit besser als die Aufteilung sonst. Auch der Gewerbeverein als Mitorganisator sieht das ähnlich. 

Schwerste Kartoffel ist 786 Gramm schwer

Denn vor allem die Atmosphäre sei dadurch noch ein wenig „harmonischer“. Das Gesundheitsamt erlaubte den Veranstaltern, zeitgleich maximal 950 Gäste auf dem Platz zu haben. Verbunden war der Einlass mit dem Hinterlegen der persönlichen Daten, um bei einem Corona-Fall entsprechend die Besucher informieren zu können. Geschätzt waren laut Schilling etwa 700 bis 800 Gäste auf dem Ostrauer Festplatz.

Nathalie Fleischer (2. von links) mit ihrer Tante Maria Bose (links) reichten die schwerste Kartoffel des Jahres mit exakt 786 Gramm ein. Die neue Kartoffelkönigin ist jedoch die fünfjährige Enna Müller (vorn).
Nathalie Fleischer (2. von links) mit ihrer Tante Maria Bose (links) reichten die schwerste Kartoffel des Jahres mit exakt 786 Gramm ein. Die neue Kartoffelkönigin ist jedoch die fünfjährige Enna Müller (vorn). © Dietmar Thomas

Rund um das Programm hat sich bei der diesjährigen Auflage der Feierlichkeiten wenig geändert. Auch die Krönung des diesjährigen Kartoffelkönigs nicht. Gegen zwei andere Mitbewerber setzte sich letztendlich die fünfjährige Enna Müller durch, die bei einer Rätselrunde mit ihrer Mama Diana (34) die meisten Punkte erreichte. 

Die schwerste Kartoffel des Jahres hatte sie mit ihrer eingereichten 484 Gramm schweren Knolle jedoch nicht. Diesen Sieg holte sich Nathalie Fleischer mit ihrer Tante Maria Bose. Sie reichten eine Kartoffel mit exakt 786 Gramm ein. „Zwar ein gutes Gewicht. In den Vorjahren wurde jedoch auch schon die ein Kilo-Grenze geknackt“, berichtet der Fest-DJ.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln