merken
Döbeln

Ebersbacher planen Weihnachtsmarkt

Die Organisatoren haben einiges Neue im Blick. Der Termin für die Veranstaltung steht. Eine andere wird abgesagt.

Frizzi und Carlo haben auf dem Ebersbacher Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr leckere selbstgebackene Waffeln verkauft und auch selbst mal probiert. Auch dieses Jahr soll es wieder Waffeln geben.
Frizzi und Carlo haben auf dem Ebersbacher Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr leckere selbstgebackene Waffeln verkauft und auch selbst mal probiert. Auch dieses Jahr soll es wieder Waffeln geben. © Archiv: Lars Halbauer

Döbeln. Der erste Weihnachtsmarkt in Ebersbach im vergangenen Jahr war ein so großer Erfolg, dass Corona den zweiten nicht verhindern soll.

Am 19. Dezember soll wieder auf dem Platz an der Turnhalle gefeiert werden – wenn sich die Pandemie nicht verschärft. Derzeit ist Organisator Marco Leichsenring dabei, ein Hygienekonzept zu erarbeiten. Fest steht bereits, dass die fünf Buden weiter auseinandergezogen werden sollen, um den nötigen Abstand einzuhalten. Die Bühne werde diesmal in Richtung Spielplatz aufgebaut.

Anzeige
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS
Große Jubiläumsaktion bei XXL KÜCHEN ASS

Zum 25-jährigen Geburtstag gibt es bei den sieben XXL KÜCHEN ASS-Fachmärkten in Sachsen den gewohnten Service und tolle Jubiläumsangebote.

Vieles, das sich im vergangenen Jahr bewährt hat, ist wieder eingeplant. Die Feuerwehr bietet Glühwein und Punsch an, die HSG Neudorf/Döbeln backt Waffeln und hält diesmal einen etwas größeren Vorrat an Teig bereit. Gegrilltes gibt es beim Schützenverein und der Frauenkreis verkauft gehäkelte, gebastelte und gestrickte selbst gefertigte Handarbeiten.

Baum soll ganzen Advent leuchten

Für Unterhaltung soll nicht nur der Chor der Kita Zwergenstübchen sorgen. Auch der Stadtsingechor Döbeln habe bereits zugesagt und vielleicht werde ein Puppenspieler auftreten, erklärt Leichsenring den Ortschaftsräten während ihrer jüngsten Sitzung. „Auch die Bläsergruppe der Musikschule wäre schön“, meint ein Ortschaftsrat. Eine entsprechende Anfrage soll gestellt werden.

Derzeit seien die Organisatoren noch auf der Suche nach Sponsoren, „damit der Weihnachtsmann auch etwas zu verteilen hat“. Die Kita kümmere sich um die Flyer, mit denen auf den Weihnachtsmarkt aufmerksam gemacht werden soll. Und der Weihnachtsbaum soll bereits Ende November aufgestellt werden, damit er den ganzen Advent über leuchtet.

Tasse mit Motiv aus dem Ort

Ob auf dem Weihnachtsmarkt alkoholische Getränke verkauft werden dürfen, ist im Moment noch unklar. Aber auch für alkoholfreie Heißgetränke sollen die Ebersbacher der Umwelt zuliebe ihre eigene Tasse mitbringen. 

Zudem plant Marco Leichsenring, Tassen mit einem Motiv aus dem Ort bedrucken zu lassen. Das könnte ebenso zur Tradition werden, wie der Weihnachtsmarkt selbst.

Während die Vorbereitungen für diesen auf vollen Touren laufen, sagt Ortsvorsteher Jürgen Müller die Seniorenweihnachtsfeier ab. Denn bei den potenziellen Teilnehmern handelt es sich um die Corona-Risikogruppe.

Weihnachtsmarkt Ebersbach: 19. Dezember, 14 Uhr, Platz vor der Turnhalle

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln