merken
PLUS Döbeln

Sachsen-Dreier auf Oktober verschoben

Das Landratsamt hat die beliebte Frühlingswanderung untersagt. Nach der ersten Enttäuschung herrscht wieder Zuversicht.

Die Frühlingswanderung Sachsen-Dreier muss erneut in den Herbst verschoben werden. Axel Weise zeigt das geänderte Plakat.
Die Frühlingswanderung Sachsen-Dreier muss erneut in den Herbst verschoben werden. Axel Weise zeigt das geänderte Plakat. © Frank Korn

Döbeln. Schon zum zweiten Mal in Folge kann die Frühlingswanderung „Sachsen-Dreier“ nicht zum angestammten Termin stattfinden. Wie im Vorjahr muss die Veranstaltung coronabedingt verschoben werden.

„Das Landratsamt Mittelsachsen hat die für den 10. April geplante Veranstaltung gemäß Sächsischer Corona-Schutzverordnung untersagt. Angesichts der aktuellen Situation und der steigenden Infektionszahlen ist die Verschiebung vernünftig“, informiert die Abteilung Wandern/Bergsteigen des ESV Lok Döbeln auf ihrer Internetseite sachsen-3er.de.

Anzeige
Per Chat-Tag zum Top Job in Mittelsachsen
Per Chat-Tag zum Top Job in Mittelsachsen

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen musste der 4. Job- und Karrieretag in Freiberg leider abgesagt werden. Stattdessen gibts einen Online Chat-Tag.

Als neuer Termin sei der 2. Oktober festgelegt worden, informierte Cheforganisator Axel Weise. „Zunächst ist die Enttäuschung für das gesamte Organisationsteam groß gewesen“, sagte Weise. Die Strecken seien schon begutachtet worden, die Absprachen mit den Unterstützern und Helfern getroffen. „Letztendlich sind wir aber zu der Einsicht gekommen, dass die Absage folgerichtig ist“, so Axel Weise.

Hygienekonzept überarbeitet

Es seien bei der neuen Corona-Schutzverordnung für Sachsen keine Lockerungen zu erwarten. Und schließlich sei offen, wie viele Wanderer unter diesen Bedingungen den Weg nach Döbeln gefunden hätten.

Dabei hatten die Veranstalter ein überarbeitetes Hygienekonzept eingereicht. Dieses sah zum Beispiel vor, dass alle Mitglieder und Helfer aus dem Organisationsteam einen Corona-Schnelltest machen. „Wir wollten einfach sicher gehen, dass von uns keine Ansteckungsgefahr ausgeht“, so Weise.

Kurzfristige Absage in Betracht gezogen

In Anbetracht der Erfahrungen des Vorjahres hatten die Veranstalter vorgesorgt. „Mit unseren Sponsoren und Unterstützern war die Möglichkeit einer kurzfristigen Absage abgesprochen“, so Weise. Für einige von ihnen sei das ja auch ein finanzielles Risiko, sagt Weise. Er führt dafür Bäcker und Fleischer an, die Brot und Fett für die beliebten Fettbemmen liefern. Die Absage fast zwei Wochen vorher mache es für diese Unternehmen dann doch etwas leichter.

Einen kleinen Ausgleich wollen die Veranstalter aber anbieten. „Wir wollen Vorschläge für private Ausflüge am ursprünglich geplanten Sachsen-Dreier-Wochenende machen. Dafür stellen wir nach Ostern fünf ausgewählte Wanderstrecken mit den zugehörigen GPS-Tracks zum „Selbermachen“ als Download zur Verfügung. Die Strecken selbst werden nicht wie üblich markiert sein“, sagte Axel Weise. Die Idee dazu stammt von Wanderfreunden aus Elstra, die ihre Wanderung im März virtuell organisiert haben.

Fotos werden veröffentlicht

An markanten Punkten hängen allerdings von Freitagnachmittag bis Sonntagabend Sachsen-Dreier Kontrollpunkt-Schilder. Wanderwillige können dann Fotos und Kommentare von einem oder mehreren dieser Schilder an [email protected] schicken. Diese werden dann auf der Internetseite des Vereins veröffentlicht.

Einen wichtigen Hinweis hat Axel Weise jedoch: „Unser Download-Angebot ist keine organisierte Wanderung, sondern beinhaltet lediglich Wandervorschläge für alle, die sich gern in der freien Natur bewegen.“ Die Nutzung des Angebots erfolge freiwillig, in eigener Verantwortung und auf eigene Gefahr. Die Wanderer sind aufgefordert, sich an die allgemeinen gesetzlichen Regelungen und an die Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zu halten.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln