merken
PLUS Döbeln

Führungswechsel beim Kreissportbund

Ein Harthaer wird beim angekündigten Wechsel Vizepräsident. Neu im Präsidium ist auch Matthias Scheidig.

Das neue Präsidium des Kreissportbunds Mittelsachsen.
Das neue Präsidium des Kreissportbunds Mittelsachsen. © privat

Mittelsachsen/Hartha. Der Kreissportbund (KSB) Mittelsachsen hat sich neu aufgestellt. Volker Dietzmann ist ins zweite Glied zurückgetreten. Neuer Präsident des 47.000 Mitglieder starken Verbandes ist der Burgstädter Eric Braun. Mit Matthias Scheidig wurde auch ein Harthaer Urgestein in den Vorstand des Kreissportbundes gewählt. 

„Das einstimmige Ergebnis gibt uns jetzt natürlich Rückenwind für die anstehenden Aufgaben. Wir sind ein schlagkräftiges Team sowohl im Vorstand, als auch im Präsidium, welches Vertreter aus Sportvereinen vereint, die starke Verbindungen zu Kommunen und Netzwerkpartner wie der Industrie- und Handelskammer, Kreishandwerkerschaft oder den Gesundheitskassen haben“, freut sich der neugewählte Präsident Braun.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Satzungsänderungen und Auszeichnungen

Eine Vertreterin ist zum Beispiel die Döbelnerin Patricia Draßdo. Die Übungsleiterin und Lehrerin wird sich zukünftig ehrenamtlich mit der Entwicklung des Sports in Verbindung der Generationen im Landkreis beschäftigen.

Neben Volker Dietzmann und Matthias Scheidig sind auch Diana Weiser und Philipp Hartewig zu Vizepräsidenten gewählt worden. Ehrenpräsident Rüdiger Borck komplettiert das Präsidium. Die gute Ausgangslage in der Hartharena konnte die Kürzung des Ablaufplans nicht verhindern. 

Workshops und Vorträge zur Vereinspraxis mussten abgesagt werden. So standen nach einem Impulsvortrag von Sebastian Braun, Professor an der Berliner Humboldt-Universität, unter anderem Satzungsänderungen und zahlreiche Auszeichnungen auf dem Programm.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln