merken
Döbeln

Tierisches Graffiti an der Grundschule

Für die Erst- bis Viertklässler gibt es seit wenigen Tagen einen Hingucker im Schulhaus. Nach coronabedingter Verzögerung geht alles ganz schnell.

Dieses niedliche Motiv schmückt seit wenigen Tagen eine Wand im Hausflur der Grundschule Grünlichtenberg. Geschaffen hat es Nico Roth, ein Künstler aus dem Vogtland.
Dieses niedliche Motiv schmückt seit wenigen Tagen eine Wand im Hausflur der Grundschule Grünlichtenberg. Geschaffen hat es Nico Roth, ein Künstler aus dem Vogtland. © privat

Grünlichtenberg. Dass leere Schulwände einen besonderen Reiz haben, wenn man etwas daraus macht, davon können sich seit wenigen Tagen die Schüler und Lehrer der Grundschule Grünlichtenberg überzeugen.

„Leere Schulwände eignen sich nämlich, um der Schule einen ganz besonderen Stempel aufzudrücken. Einen aus der Sprühflasche“, so Kunstlehrerin Solveig Liebich.

Anzeige
Per Chat-Tag zum Top Job in Mittelsachsen
Per Chat-Tag zum Top Job in Mittelsachsen

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen musste der 4. Job- und Karrieretag in Freiberg leider abgesagt werden. Stattdessen gibts einen Online Chat-Tag.

Gleich mehrere Sprühflaschen hatte der Graffiti-Künstler Nico Roth aus dem Vogtland im Gepäck, als er in der vergangenen Woche nach Grünlichtenberg kam. Seitdem ziert eine Wand im Hausflur ein schönes Graffiti.

„Hase, Maus, Frosch, Spatz und Schmetterling stehen vor einem großen Pilz und sind auf dem Weg zur Waldschule“, erklärt Solveig Liebich das Projekt. „Die Kinder sind begeistert. Das Bild zieht die Blicke aller Grundschüler auf sich.“

Tiere unterm Pilz

Angefangen hatte alles mit einem Angebot des Stromversorgers EnviaM, der Schule ein kostenloses Graffiti- Projekt zu spendieren. Wenn auch durch Corona etwas zeitverzögert, wurden Anfang Februar viele Telefonate geführt.

Schließlich konnte der Graffiti-Künstler Nico Roth aus dem Vogtland für das Projekt gewonnen werden.

Nach einer Grundierung der Wand durch den Waldheimer Maler Schell sprühte dann der Künstler Roth das niedliche Tier-Motiv auf.

Kunstwerk an einem Tag fertig

„Viele Schüler schauten gespannt und interessiert dabei zu. Innerhalb nur eines Tages war das Kunstwerk fertig“, so die Lehrerin. Unterstützt wurde das Projekt außerdem von der Gemeinde Kriebstein.

Doch damit ist das Thema noch nicht abgehakt. Im Sommer soll schließlich Teil 2 des Graffiti-Projekts umgesetzt werden, dann aber im Außenbereich der Grundschule.

An der Wand der sogenannten Essens-Baracke soll ein weiteres Kunstwerk entstehen. Darauf freuen sich die Kinder schon jetzt. Denn dabei darf sogar jeder Schüler selbst einmal die Sprühflasche in die Hand nehmen. „Das finde ich ganz besonders toll“, so Solveig Liebich.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln