merken
Dresden

Niedlicher Nachwuchs im Zoo

Für die Äffchen-Mama ist es bereits das 14. Baby. Warum die Tiere so eine besondere Bedeutung für Dresden haben. 

Für die Äffchen-Mama ist es bereits das 14. Baby.
Für die Äffchen-Mama ist es bereits das 14. Baby. © Tino Plunert

Von Julia Vollmer und Tino Plunert

Am 4. Juli wurde ein kleines Äffchenbaby in Dresden geboren. Der Guereza, ein Mantelaffe, ist eng an seine Mutter Mona geschmiegt.  Guereza-Jungtiere sind laut Zoo bei der Geburt immer weiß. Erst mit zwei bis drei Monaten setzt die Umfärbung ein, bis die Jungtiere nach gut einem Jahr die typische schwarz-weiß Färbung haben. 

Anzeige
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Schönheit und Einzigartigkeit Sachsens neu zu entdecken.

Der kleine Guereza mit den braunen Augen lockt die Besucher an, vor allem viele Ferienkinder. Für die erfahrene Mutter Mona ist es bereits der 14. Nachwuchs. „Mit der Erziehung hat Vater Zazu nicht viel am Hut“, so Olaf Lohnitz, Tierpfleger im Brandishaus. 

Immer ganz dicht bei Mami: Mutter Mona kümmert sich liebevoll um ihr Kind.
Immer ganz dicht bei Mami: Mutter Mona kümmert sich liebevoll um ihr Kind. © Tino Plunert
Das kleine Äffchen ist noch ganz weiß. Das Fell wird sich erst später teilweise schwarz färben.
Das kleine Äffchen ist noch ganz weiß. Das Fell wird sich erst später teilweise schwarz färben. © Tino Plunert
Das Baby hat sich bei Mutter Mona festgeklammert.
Das Baby hat sich bei Mutter Mona festgeklammert. © Tino Plunert
Vater Zazu begutachtet seinen Nachwuchs. Mit der Erziehung hat er nicht allzu viel zu tun.
Vater Zazu begutachtet seinen Nachwuchs. Mit der Erziehung hat er nicht allzu viel zu tun. © Tino Plunert

„Dafür kümmern sich um so mehr die Tanten um den Jungen." Das weiße Fell sei ein Schutz für die jungen Affen. "Ihr Lebensraum ist der Dschungel, die Tiere leben in hohen Bäumen. Schaut man von unten nach oben sieht man nur schwarz und weiß, also der perfekte Schutz“, so Lohnitz weiter. Noch hat der Kleine keinen Namen.

Der Guereza-Affe ist das Wappentier des Dresdner Zoos. Ursprünglich lebt die Art in Zentralafrika. Die Mantelaffen sind reine Pflanzenfresser.

Mehr zum Thema Dresden