merken
Dresden

Rucksack eines Schlafenden gestohlen

Ein Mann schläft an einer Haltestelle in Dresden-Cotta ein und wird zum Ziel von Dieben. Als er Passanten um Hilfe bittet, werden diese handgreiflich.

Die Dresdner Polizei bittet Zeugen um Hinweise zu einem Diebstahl von Mitte August in Cotta.
Die Dresdner Polizei bittet Zeugen um Hinweise zu einem Diebstahl von Mitte August in Cotta. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Zum Opfer von Dieben ist ein 31-Jähriger auf der Warthaer Straße in Dresden-Cotta geworden. Der Mann war in der Nacht zum 15. August in der Haltestelle Gottfried-Keller-Straße eingeschlafen. Als er aufwachte, stellte er fest, dass Unbekannte seinen Rucksack mit Geldkarten, Handy und persönlichen Dokumenten gestohlen hatten. 

Seine Pechsträhne war damit jedoch noch nicht vorbei: Als er drei vorbeikommende Männer um Hilfe bat, wurde er von diesen geschlagen und leicht verletzt. Das teilte die Dresdner Polizei am Dienstag mit. 

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Sie sucht nun Zeugen, die Angaben zum Geschehen und zu den unbekannten Tätern machen können. Hinweise an 0351 483 22 33. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden