SZ + Dresden
Merken

Die Dresdner CDU und ihre "Wahl-Desaster"

Die CDU geht mit sich selbst hart ins Gericht und hat eine Strategie, um mehr Dresdner anzusprechen. Wie, erklärt Dresdens CDU-Chef Markus Reichel.

Von Andreas Weller
 5 Min.
Teilen
Folgen
Dresdens CDU-Chef Markus Reichel hat klare Ziele für die Partei und eine kritische Auswertung.
Dresdens CDU-Chef Markus Reichel hat klare Ziele für die Partei und eine kritische Auswertung. © Sven Ellger

Dresden. Massive Verluste bei den vergangenen Wahlen, nur noch zweitstärkste Kraft im Dresdner Stadtrat - die CDU hat in Dresden an Einfluss verloren. Sie will aber weiter gestalten und neue Wähler gewinnen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden