merken
Dresden

Schwieriger Weg zum Brandort in Dresden

Im Dresdner Stadtteil Trachau brannte am Montag eine Laube. Sie war nicht einfach zu erreichen.

Die Feuerwehr Dresden musste zu einem Laubenbrand in Trachau ausrücken.
Die Feuerwehr Dresden musste zu einem Laubenbrand in Trachau ausrücken. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Bei einem Einsatz am Montagnachmittag musste die Dresdner Feuerwehr auf dem Weg zum Brandort ein Hindernis überwinden. Die Brandschützer wurden kurz vor 17 Uhr alarmiert. Auf einem Grundstück an der Cottbusser Straße in Trachau stand eine Gartenlaube in Flammen.

Ein Zaun umgab die Fläche. Deshalb mussten die Feuerwehrleute mittels Leitern darüber klettern, bevor sie zu der Laube gelangten. Sie löschten die Flammen danach mit Wasser aus zwei Strahlrohren und mussten schließlich noch Teile der Dach- und Wandverkleidung der Laube entfernen, um alle Glutnester zu finden. Es gab keine Verletzten.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Im Einsatz waren mehr als 20 Brandschützer aus den Wachen in Übigau und Pieschen. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden