Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Dresden: Auto kippt auf der Königsbrücker Straße um

Ein Baumstumpf ist am Dienstagmorgen einem Autofahrer in Dresden zum Verhängnis geworden. Erst prallte sein Subaru dagegen, dann kippt der Wagen um.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Blick auf die Unfallstelle an der Königsbrücker Straße
Blick auf die Unfallstelle an der Königsbrücker Straße © Roland Halkasch

Dresden. Viele Dresdner hatten es an diesem Dienstag nicht leicht im morgendlichen Berufsverkehr, vor allem dann, wenn sie im Norden und Nordwesten der Stadt unterwegs waren. Während wegen eines Feuerwehreinsatzes am Morgen die Leipziger Straße voll gesperrt war, bremste ein Unfall auch den Verkehr auf einer weiteren Einfallstraße aus.

Aus ungeklärter Ursache prallte gegen 6.10 Uhr an der Königsbrücker Straße in Höhe des MDR-Landesfunkhauses ein Subaru Forester gegen einen Baumstumpf am Straßenrand und kippte um. Der 61-jährige Fahrer hatte Glück im Unglück, wurde nur leicht verletzt und durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt. An seinem Subaru entstand Totalschaden.

Allerdings war durch den Unfall die Königsbrücker Straße zeitweise gesperrt. Davon betroffen waren auch Straßenbahnen, die Linien 7 und 8 mussten umgeleitet werden. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Kurz vor 7 Uhr meldeten die Verkehrsbetriebe, dass die "Königsbrücker" wieder frei ist. (SZ/mja)