merken
PLUS Dresden

Testpflicht-Aus: Ansturm auf Dresdens Einkaufszentren

Der Wegfall der Testpflicht in Dresden hat der Innenstadt am Sonnabend tausende Kunden beschert. Ab Montag darf es in den Geschäften noch lockerer zugehen.

Schlange stehen vor Primark in der Dresdner Centrum Galerie: Lange war die Innenstadt nicht mehr so voll wie am Samstag. Das hatte einen bestimmten Grund.
Schlange stehen vor Primark in der Dresdner Centrum Galerie: Lange war die Innenstadt nicht mehr so voll wie am Samstag. Das hatte einen bestimmten Grund. © privat

Dresden. Menschenmassen haben sich am Samstag über die Prager Straße geschoben. Der Wegfall der Testpflicht in Dresden hat den innerstädtischen Geschäften einen regelrechten Kundenansturm beschert. Vor Primark in der Centrum-Galerie bildeten sich auf beiden Ebenen mehr als 50 Meter lange Schlangen. Mindestabstände waren kaum zu erkennen.

Auch vor Globetrotter oder Zara warteten Dutzende Menschen. Denn während der Eintritt in die Geschäfte nicht mehr an ein negatives Testergebnis gekoppelt ist, so ist die Zahl der Kunden, die sich gleichzeitig in den Läden aufhalten dürfen, weiterhin beschränkt.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Für die Innenstadt-Händler dürfte die volle Prager Straße ein Hoffnungsschimmer sein. Denn einige Geschäfte mussten in der Corona-Krise bereits schließen. Der Handelsverband, das Citymanagement und die Dresdner Stadtverwaltung befürchten ein Ladensterben im Zentrum und wollen nun sogar eine Taskforce bilden, um das zu verhindern.

Mehr als 32.000 Menschen auf der Prager Straße

Wie sehr sich der Wegfall der Testpflicht bemerkbar macht, lässt sich in Zahlen belegen. Das Unternehmen Hystreet betreibt auf der Prager Straße zwischen Karstadt und Super 8-Hotel eine Zählstelle. Diese hat am Samstag 48.194 Passanten registriert. Zum Vergleich: Am vergangenen Sonnabend passierten bis zu diesem Zeitpunkt rund 2.000 Menschen weniger die Zählstelle.

Weiterführende Artikel

Schließen Dresdens Corona-Testcenter jetzt?

Schließen Dresdens Corona-Testcenter jetzt?

Ob Läden oder Restaurants: Vielerorts wird kein Corona-Test mehr benötigt. Die ersten Testzentren machen deshalb dicht. Doch nicht überall ist die Testpflicht weggefallen.

"Dresdens Innenstadt braucht Erlebnisse"

"Dresdens Innenstadt braucht Erlebnisse"

Dresdens Zentrum hat Angst vor der Zeit nach Corona. Citymanagerin Friederike Wachtel über Möglichkeiten, die Innenstadt lebendig zu halten.

Große Sorgen um Dresdens Einkaufsmeilen

Große Sorgen um Dresdens Einkaufsmeilen

Baubürgermeister Stephan Kühn fürchtet Insolvenzen und Geschäftsaufgaben in der Dresdner Innenstadt. Jetzt wird eine Taskforce gegründet.

Zumindest die Warteschlangen sollten ab der kommenden Woche nicht mehr ganz so lang werden. Denn mit Inkrafttreten der neuen Corona-Schutzverordnung in Sachsen gibt es keine Verkaufsflächenbegrenzung mehr, sollte die Wocheninzidenz dauerhaft unter 35 liegen. Das ist in Dresden schon länger der Fall.

Mehr zum Thema Dresden