merken
Familie und Kinder

Black Week 2020: Wie verpasst man keinen Deal?

Der Black Friday hat hier zu Lande inzwischen beinahe den gleichen Stellenwert erlangt, wie es in seinem Ursprungsland der USA bereits seit langem der Fall ist.

© © unsplash.com

Dort folgen zwei besondere Tage direkt aufeinander. Erst findet Thanksgiving statt, auf das sich ganz Amerika langfristig vorbereitet, und am nächsten Tag, also dem vierten Freitag im November, ist es dann endlich soweit, der Black Friday ist da. An diesem Tag haben die meisten Amerikaner frei, weil er oftmals als Brückentag genutzt wird. Damit ist dieser perfekt geeignet, um in aller Ruhe auf Schnäppchenjagd zu gehen.

Hierzulande gestaltet sich das Ganze etwas anders, denn wir haben hier natürlich weder Thanksgiving, und demzufolge natürlich auch keinen Brückentag. Doch hier hat man für das Problem bereits eine andere Lösung gefunden, denn inzwischen ist der Black Friday auf eine Black Friday Week erweitert worden. So haben auch in unserem Land alle Menschen die Möglichkeit, keinen Deal mehr zu verpassen. Hinzu kommt, dass der Handel seine Gewinne damit natürlich auch zu erhöhen versucht.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Wir haben das Team von dealbunny.de zum Interview eingeladen

© dealbunny

Trotz der langjährigen Tradition, den die Black Week in den USA besitzt und der zunehmenden Popularität hierzulande, gibt dennoch einige Skeptiker. Das liegt wohl in erster Linie daran, dass sich rund um die Black Week noch immer einige Gerüchte ranken und es daher zu Unsicherheiten und Unklarheiten kommt.

Darum sind wir sehr dankbar, dass sich das Team von dealbunny.de zu einem Interview bereit erklärt hat, um mit diesen Gerüchten aufzuräumen und die Unsicherheiten zu beseitigen. Das waren unsere Fragen.

Linda Behrens: Wisst ihr schon vorher von guten Deals oder halten die Händler alles geheim?

Dealbunny: Mittlerweile wissen wir vorher über viele Aktionen Bescheid – meistens im Bereich Fashion oder Tarife von Mobilfunkanbietern. Die Händler wollen auch, dass wir uns darauf vorbereiten können, um die Verbraucher umfassend zu informieren, sobald der Startschuss fällt. Dennoch gibt es jedes Jahr noch genug Aktionen und einzelne Deals, die auch für uns eine Überraschung sind.

Linda Behrens: Gibt es Tipps & Tricks, wie man in der Black Week besonders viel sparen kann?

Dealbunny: Natürlich, die Vorbereitung macht das Rennen. Wer die Preise seiner gesuchten Produkte aus der Vergangenheit kennt, weiß wann er zuschlagen muss. Außerdem sollte man sich nicht verleiten lassen Produkte zu kaufen, die man nicht benötigt. Wenn man sich vorher auch Gedanken macht in welchen Shops oder bei welchen Marken (Kleidung) man gerne einkauft, kann man schnell zuschlagen, wenn die Websiten Ihre Black Week Rabatte bekannt geben.

Linda Behrens: Wie wahrscheinlich ist es, dass Händler in und nach der Black Week Lieferschwierigkeiten haben?

Dealbunny: Lieferschwierigkeiten während der Black Week schätzen wir für gering ein. Einzelne Produkte mit großer Beliebtheit werden vor, während und nach der Black Week längere Lieferzeiten haben. Sollten die Bestände bestimmter lieferbarer Produkte aber doch schneller leer werden, könnten manche Lieferzeiten flexibel angepasst werden.

Linda Behrens: Sind brandneue Artikel häufig von den Deals ausgeschlossen. Oder darf man sich auch hier berechtigte Hoffnungen machen?

Dealbunny: Auch hier darf man Hoffnungen haben. Es gibt immer wieder Händler, die auf sich aufmerksam machen mit starken Rabatten neuer, nachgefragter Artikel. Oder Plattformen wie eBay starten eine Gutschein-Aktion und diese können mit regulären Bestpreisen kombiniert werden zu neuen Tiefstpreisen.

Linda Behrens: Wann ist der Black Friday bzw. die Black Week offiziell beendet? Gibt es danach noch Rabatte?

Dealbunny: Auch wenn die Black Week immer früher startet, beendet war sie bis jetzt immer nach dem Cyber Monday. Wir sind gespannt, wie es sich dieses Jahr entwickelt. Wir haben schon von den ersten Shops erfahren, dass unter dem Namen „Cyber Week“ die Rabatte bis zur ersten Dezember Woche verlängert werden. Wir laden all Ihre Leser ein mit uns auf Schnäppchenjagd zu gehen, auf unseren Social Media Kanälen verlosen wir anlässlich der Black Week hochpreisige Produkte.

Die Black Week – auch in Deutschland eine Woche zum Feiern!

Mit Gewissheit lässt sich sagen, dass der Black Friday eindeutig der Tag der Top Deals ist, aber auch der Rest der Woche hat es in sich. Viele Fans haben sich inzwischen längst ihre eigene Vorgehensweise entwickelt, indem sie für die Black Week Geld zurücklegen. Das ist eine sehr schlaue Entscheidung, denn gerade an diesem Tag, vor allem wenn es um kostspieligere Anschaffungen geht, lässt sich wirklich sehr viel Geld sparen.

Doch ein solches Event, an dem es letztlich um viel Geld geht, lockt natürlich auch wieder Gesellen an, die nicht ganz so seriös mit der Black Week umgehen. Ein besonderes Augenmerk sollte man immer auf Rabatte legen, die sich auf die UVP beziehen. Nicht selten gibt es diesen empfohlenen Preis regulär überhaupt nicht, denn wie der Name es schon sagt, dieser ist „unverbindlich“.

Auch wenn es eine aufregende Woche ist, so sollte man dennoch Kalkül walten lassen und sich die benötigte Zeit nehmen, um die Preise zu vergleichen. Dann wird die Black Week mit Gewissheit ein echtes Kauferlebnis und eine Chance, um sehr viel Geld zu sparen!

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der externen Redakteurin Linda Behrens.

Mehr zum Thema Familie und Kinder