merken
Dresden

Neues Dresdner Woolworth-Kaufhaus an der Wallstraße

Die Handelskette beendet den Leerstand in der ehemaligen Pfennigpfeiffer-Filiale. Noch werden neue Mitarbeiter gesucht.

Charakteristisch für Woolworth sind die roten Einkaufskörbe.
Charakteristisch für Woolworth sind die roten Einkaufskörbe. © PR/www.opohl.de/Woolworth

Dresden. Auf der Wallstraße 13 zieht wieder Leben ein. Nachdem Pfennigpfeiffer seine Filiale dort am 4. Januar 2020 geschlossen hat, eröffnet nun die Handelskette Woolworth am Donnerstag, dem 12. August, um 9 Uhr dort ein weiteres Kaufhaus in Dresden.

Auf der knapp 1.200 Quadratmeter großen Verkaufsfläche gebe es rund 8.000 Artikel für den täglichen Bedarf, teilt das Unternehmen mit.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Vierte Filiale in Dresden

Neben dem neuen Kaufhaus an der Wallstraße betreibt Woolworth drei weitere Geschäfte in Dresden und über 70 weitere Standorte in Sachsen. "Wir sind sehr froh, ein weiteres Kaufhaus eröffnen zu können und hoffen, ein fester und sympathischer Bestandteil der Wallstraße zu werden", sagt Bezirksleiter Enrico Guretzke. Auch neue Arbeitsplätze entstehen. Rund 20 Mitarbeiter werden in Dresden tätig sein.

Weiterführende Artikel

Läden dicht: Handelsfläche in Dresden schrumpft

Läden dicht: Handelsfläche in Dresden schrumpft

Flächenmäßig gehen die Shopping-Angebote in Dresden zurück. Der Trend habe schon vor Corona eingesetzt. Welche Läden und Stadtteile betroffen sind.

Das Unternehmen sucht noch Verkäuferinnen und Verkäufer in Voll- und Teilzeit. Interessierte können sich bei dem Unternehmen online informieren und bewerben. Insgesamt will Woolworth perspektivisch 1.000 Filialen in Deutschland betreiben. Aktuell sind es mehr als 460. (SZ/kh)

Mehr zum Thema Dresden