merken
Dresden

In Dresden fühlen sich nicht nur Pudel wohl

Dresden ist zur hundefreundlichsten Stadt Deutschlands gekürt worden. Besonders viele Punkte sammelt die Stadt bei der Verfügbarkeit von Hundewiesen.

Für Hunde soll es laut eines Rankings viele Orte zum Austoben geben.
Für Hunde soll es laut eines Rankings viele Orte zum Austoben geben. © Archiv: Daniel Förster

Dresden. Dresden ist Deutschlands Hundehauptstadt. Das verkündet die Informationsplattform onlinecasinosdeutschland.com. Um die Lebensqualität der Vierbeiner messbar zu machen, hat das Unternehmen verschiedene Kriterien angelegt.

Die der Anzahl der Hundehalter und der Hunde im Tierheim spielte eine wichtige Rolle für die Punktvergabe. Auch ins Ranking aufgenommen wurden sämtliche Tierärzte und Fachhandlungen sowie hundefreundliche Restaurants und Hotels. Des Weiteren vergab die Informationsplattform Punkte für ansässige Züchter, die Höhe der Hundesteuer und innerstädtische Anlagen, die sich zum Austoben für die Hunde eignen. Bußgelder für illegale Hinterlassenschaften in den 20 größten deutschen Städten wurden ebenfalls erhoben.

Anzeige
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit

Willkommen in einer der romantischsten Städte Deutschlands voll von märchenhafter Schönheit, Leidenschaft und herzergreifenden Geschichten.

Bei dieser Analyse zeigte sich Dresden mit 121 Punkten als klarer Sieger. Besonders viele Punkte erlangte die Landeshauptstadt für die Verfügbarkeit der Hundewiesen, die Anzahl der Tierärzte und der Tierfachhandlungen. Auch die Tierfreundlichkeit der Restaurants bescherte Dresden Punkte.

Mehr zum Thema Dresden