SZ + Dresden
Merken

Strandfeeling in Dresdens Innenstadt

Eine Pop-Up Beach Bar im Herzen Dresden verbindet in diesem Sommer Biergarten mit Urlaubsgefühl. Die Location gibt es aber nur für begrenzte Zeit.

Von Lea Heilmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
In der Pop-Up Beach Bar können die Dresdner die nächsten Wochen ihren Abend ausklingen lassen.
In der Pop-Up Beach Bar können die Dresdner die nächsten Wochen ihren Abend ausklingen lassen. © Arnold Krieger

Dresden. Die Füße im Sand vergraben und es sich mit einem kalten Getränk im Liegestuhl bequem machen? Was nach Urlaub am Meer klingt, lässt sich für zwei Monate mitten in der Stadt erleben.

Möglich wird das durch die Pop-Up Beachbar am Pirnaischen Platz, die seit dem 6. Juli geöffnet hat. Betrieben wird der Stadtstrand von der Blue Gastro Betrieb GmbH, die Betreiber der Gisela und des Arteums ist und das Dresdner Bierfestival veranstaltet. Gemeinsam mit ihrem Projektpartner, die Agentur Events 2 Move GmbH, die vor allem Tanzveranstaltungen in Clubs, Open Airs und Konzerte organisiert, bieten sie bis Ende August die Strandbar an.

Entstanden ist das Projekt relativ kurzfristig. Die Mabe Immo GmbH, die das Grundstück verwaltet, ist auf die Eventagentur zugekommen und hatte angeboten, den Bereich zwischenzunutzen , bevor im September im Zuge des Ausbaus des Promenadenrings gebaut wird, erklärt Jonny Melkus von Events 2 Move.

In fünf Tagen wurde die Strandbar aufgebaut

Nachdem alle notwendigen Genehmigungen vorhanden gewesen sind, wurde der Stadtstrand in nicht mal einer Woche aufgebaut. Am vergangenen Mittwoch war schließlich alles fertig und der "Biergarten mit Sand", wie die Veranstalter die Bar beschreiben, konnte öffnen. Seitdem erwarten Gäste dort gezapftes Bier, Cocktails, BBQ und Tischtennisplatten.

In der Beach Bar sollen die Menschen ihren Alltag ausklingen lassen und den Kopf freibekommen. Mit der Eröffnung ist das Unternehmen Blue Gastro zufrieden. Sie sind optimistisch, dass die Dresdner das Angebot gut annehmen werden. "Die Lage ist auch einfach perfekt, wir sind aus allen Richtungen gut mit dem ÖPNV zu erreichen", sagt Melkus.

Jeden Dienstag findet der "StuDi", der Studentendienstag statt, mit Bierangeboten und die Möglichkeit, Beer Pong zu spielen. Die Veranstalter planen auch, sonntags Open Airs mit elektronischer Musik durchzuführen. Dafür stehen sie gerade im Austausch mit der Stadt, um alles Bürokratische zu klären.

Bar wird von den Gästen gut angenommen

Eine solche Strandbar auch längerfristig anzubieten, können sich die Betreiber schon vorstellen: "So etwas fehlt auch im Zentrum, aber es gibt wenig geeignete Flächen." Deswegen sind sie froh, dass sie das Konzept zumindest temporär ausprobieren können.

Bisher haben sie laut eigenen Angben nur positives Feedback von ihren Gästen bekommen. Auch am Dienstagabend war einiges los. Viele Menschen saßen bei den letzten Sonnenstrahlen mit ihren Freunden in den Liegestühlen oder auf Bierbänken, unterhielten sich oder rauchten Shisha-Pfeifen.

Die wichtigsten Informationen im Überblick:

  • Die Adresse der Pop-Up Beachbar ist Ringstraße 1 01067 Dresden
  • bis Ende August ist die Bar dort aufgebaut
  • Montag bis Donnerstag ab 15 Uhr, Freitag bis Sonntag ab 13 Uhr geöffnet
  • Kostenloser Eintritt