SZ + Feuilleton
Merken

Asisi-Panometer: Dresden bekommt eine grüne Oase der Besinnung

Yadegar Asisi zeigt jetzt sein Panorama „Amazonien“. Das ist wunderschön und lässt einfach staunen. Der Künstler verbindet damit allerdings noch viel mehr.

Von Peter Ufer
 7 Min.
Teilen
Folgen
Das neue „Amazonien“ im Dresdner Panometer besteht aus mehr als 30.000 Fotos und gemalter Fantasie.
Das neue „Amazonien“ im Dresdner Panometer besteht aus mehr als 30.000 Fotos und gemalter Fantasie. © PR

Da steht ein roter Vogel zwischen grünen Ästen. Es ist kein Kolibri, kein Harpyie, kein Tukan. Es ist Yadegar Asisis Vogel. „Auch wenn es das Tier nicht gibt, ich habe es gesehen und außerdem brauche ich den roten Punkt in meinem Bild“, sagt der Maler. Er lässt auch den Mond zwischen den Ästen rücken, wie er es für richtig hält. Wie ein Regisseur in einem Theater inszeniert er Illusion. „Und die muss perfekt sein“, sagt der 70-Jährige.

Ihre Angebote werden geladen...