merken
Feuilleton

Silly sagen ihr Konzert in Dresden ab

Neue Termine für die ausverkauften Shows in Dresden und Leipzig stehen noch nicht fest.

Die Musiker von Silly kommen vorerst nicht nach Sachsen.
Die Musiker von Silly kommen vorerst nicht nach Sachsen. © Sven Ellger

Die Berliner Band Silly, die am Donnerstag im ausverkauften Alten Schlachthof spielen sollte, muss durch den Kultur-Lockdown im Freistaat diese und alle weiteren Shows in Sachsen absagen. Die Band erklärte dazu: "Momentan gelingt es uns nicht so schnell, neue und passende Ersatztermine zu finden. Auf der einen Seite sind die Hallen für kommenden Herbst mit Veranstaltungen dicht, die sich seit nunmehr zwei Jahren stapeln, und auf der anderen Seite weiß niemand wie es nächstes Frühjahr mit der Pandemie weitergeht und ab wann wieder Konzerte unter normalen, verlässlichen Bedingungen möglich sind."

Aus diesem Grund müssten die Musiker "weinenden Auges" diese beiden Shows erst einmal absagen. "Sobald es sich absehen lässt, werden wir dann neue Termine ansetzen und hoffen, dass ihr uns treu bleibt. Wir haben alles versucht..." Tickets für die Konzerte können nun an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden; der Preis wird erstattet. (SZ)

Küchenhaus Hillig
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts
Die gute Stube des 21. Jahrhunderts

Die Küche wird immer mehr zum Zentrum der Wohnung. Küchenhaus-Inhaber Steffen Hillig weiß, warum.

Mehr zum Thema Feuilleton