SZ + Feuilleton
Merken

Was kommt nach dem Kapitalismus?

Die „Gas-Trilogie“ am Dresdner Staatsschauspiel zielt bildgewaltig auf die Fragen der Zeit.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Sarah Schmidt, Yassin Trabelsi, Thomas Eisen und Eva Hüster in der „Gas-Trilogie“, die jetzt am Dresdner Schauspielhaus Premiere hatte.
Sarah Schmidt, Yassin Trabelsi, Thomas Eisen und Eva Hüster in der „Gas-Trilogie“, die jetzt am Dresdner Schauspielhaus Premiere hatte. © Sebastian Hoppe

Von Sebastian Thiele

Ihre Angebote werden geladen...