SZ + Feuilleton
Merken

Was kommt nach dem Kapitalismus?

Die „Gas-Trilogie“ am Dresdner Staatsschauspiel zielt bildgewaltig auf die Fragen der Zeit.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Sarah Schmidt, Yassin Trabelsi, Thomas Eisen und Eva Hüster in der „Gas-Trilogie“, die jetzt am Dresdner Schauspielhaus Premiere hatte.
Sarah Schmidt, Yassin Trabelsi, Thomas Eisen und Eva Hüster in der „Gas-Trilogie“, die jetzt am Dresdner Schauspielhaus Premiere hatte. © Sebastian Hoppe
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!