merken
Dresden

A17: Polizei stoppt Schrottlaster bei Dresden

Defekte Feder, gerissene Bremsscheiben. Die Polizei zieht einen Lkw aus dem Verkehr, der schlimmstenfalls einen Unfall gebaut hätte.

Bei der Kontrolle eines tschechischen Sattelzuges auf der Autobahn 17 haben Polizisten am Mittwochmorgen eine Vielzahl technischer Mängel festgestellt und ihn aus dem Verkehr gezogen.
Bei der Kontrolle eines tschechischen Sattelzuges auf der Autobahn 17 haben Polizisten am Mittwochmorgen eine Vielzahl technischer Mängel festgestellt und ihn aus dem Verkehr gezogen. © Archiv: René Meinig

Dresden. Polizisten haben einen Schrott-Laster auf Autobahn A17 aus dem Verkehr gezogen. Der mit Schrott beladene Laster wies zahlreiche Mängel auf, teilt die Polizeidirektion Dresden mit.

Am Parkplatz Nötznitzgrund musste sich der tschechische Fahrer am Mittwochmorgen einer Verkehrskontrolle stellen. Dabei fanden die Polizisten zahlreiche technische Mängel: Eine defekte Federung, gerissene Bremsscheiben sowie ein gerissener Fahrzeugrahmen. Schlimmstenfalls hätte der Fahrer bei einer starken Bremsung einen schweren Unfall bauen können. Gegen den 41-jährigen Fahrer wurde Anzeige erstattet. Der Lkw durfte nicht weiterfahren. (SZ/luz)

Anzeige
Die besten Arbeiten aus 2021
Die besten Arbeiten aus 2021

Maler, Tischler und Raumausstatter zeigen in njumii - das Bildungszentrum des Handwerks ihr ganzes Können: kreativ, innovativ und meisterhaft.


Mehr zum Thema Dresden