SZ + Dresden
Merken

Warum Dresdens ältester Schulweghelfer Kult ist

Wenn der 88-jährige Werner Niehle morgens seine Kellen schwingt, erzieht er nicht nur Schüler. Seine Zunft braucht jedoch dringend Nachwuchs.

Von Henry Berndt
 4 Min.
Teilen
Folgen
Werner Niehle hat an seinem Platz vor der 68. Grundschule an der Heiligenbornstraße für jeden ein Lächeln übrig - solange die Regeln beachtet werden.
Werner Niehle hat an seinem Platz vor der 68. Grundschule an der Heiligenbornstraße für jeden ein Lächeln übrig - solange die Regeln beachtet werden. © René Meinig
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!