merken
Dresden

Dresden: Kind bei Unfall schwer verletzt

Eine 11-jährige Radfahrerin stürzt vom Radweg der Albertbrücke auf die Fahrbahn und wird von einem Wohnmobil erfasst. Wie es zum Unfall kam.

Gegen 15.15 Uhr wurde am Freitag ein schwerer Verkehrsunfall auf der Albertbrücke an die Polizei gemeldet.
Gegen 15.15 Uhr wurde am Freitag ein schwerer Verkehrsunfall auf der Albertbrücke an die Polizei gemeldet. © xcitepress

Dresden. Auf der Albertbrücke in Dresden ist ein 11-jähriges Mädchen am Freitagnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei auf SZ-Nachfrage mit. Der Unfall wurde demnach gegen 15.15 Uhr gemeldet.

Das Kind war auf dem Radweg der Albertbrücke in Richtung Neustadt unterwegs, als ein 67-Jähriger es mit seinem Pedelec überholte. Dabei stießen die beiden aneinander und kamen ins Straucheln. Dadurch geriet die 11-Jährige auf die Fahrbahn der Albertbrücke. Der 25-jährige Fahrer eines Wohnmobils konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Mädchen. Es kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Das Straßenbahngleis wurde aufgrund des Unfalls gesperrt, der Verkehr wurde an jeweils einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (SZ)

Mehr zum Thema Dresden