SZ + Dresden
Merken

Dresdens Augustusbrücke wird jetzt angestrahlt - Finsternis an der Albertbrücke

Licht an, Licht aus: Wie die neue LED-Beleuchtung der Dresdner Augustusbrücke funktioniert und warum die Fassaden der Albertbrücke vorerst dunkel bleiben.

Von Peter Hilbert
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Dresdner Augustusbrücke wird jetzt nachts vor der Altstadtsilhouette wesentlich besser in Szene gesetzt. Dafür sorgen 60 LED-Strahler, die die Sandsteinfassaden dezent beleuchten.
Die Dresdner Augustusbrücke wird jetzt nachts vor der Altstadtsilhouette wesentlich besser in Szene gesetzt. Dafür sorgen 60 LED-Strahler, die die Sandsteinfassaden dezent beleuchten. © René Meinig

Dresden. Zur Adventszeit bietet sich Passanten am Altstädter Terrassen- und dem Neustädter Königsufer jetzt ein neuer Anblick. 60 LED-Strahler tauchen die Sandsteinflächen der Augustusbrücke in ein sanftes, warmes Licht. Damit wird ein Schlusspunkt unter die jahrelange Brückensanierung gesetzt. So hat Dresden nun bereits drei Elbebrücken, die so angestrahlt werden. 2011 war beim Blauen Wunder der Auftakt gemacht worden, 2016 folgte die Albertbrücke.

Ihre Angebote werden geladen...