Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freischalten Freischalten Dresden
Merken

Nach Geiselnahme in Dresdner Altmarktgalerie: Tödlicher SEK-Schuss war Notwehr

Die Ermittlungen um die Geiselnahme in der Altmarktgalerie in Dresden sind jetzt eingestellt worden. Das Ergebnis: Der SEK-Beamte, der den Geiselnehmer damals erschoss, hat alles richtig gemacht.

Von Christoph Springer
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Erinnerung an den 10. Dezember 2022. Ein Mann hatte sich mit zwei Geiseln in der Altmarktgalerie verschanzt.
Erinnerung an den 10. Dezember 2022. Ein Mann hatte sich mit zwei Geiseln in der Altmarktgalerie verschanzt. © Archiv/www.loesel-photographie.de

Dresden. Der Täter ist tot, gegen ihn kann nicht mehr ermittelt werden. Und der Polizist, der auf ihn geschossen hat, ist unschuldig. Das ist das Ergebnis des Verfahrens der Staatsanwaltschaft Dresden nach der Geiselnahme am 10. Dezember des vergangenen Jahres in der Altmarktgalerie.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.