SZ + Dresden
Merken

Leutewitzer Park: Wald oder Wohnungen?

Im Dresdner Westen sollen Bäume für Wohnhäuser weichen. Dagegen hat sich Protest formiert. Wie eine Bürgerinitiative den Wald retten will.

Von Nora Domschke
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Eine Bürgerinitiative will verhindern, dass Bäume am Leutewitzer Park für neue Wohnhäuser abgeholzt werden. Anwohnerin Sina Burkert (vorn rechts) hat die Initiative 2019 mit ins Leben gerufen.
Eine Bürgerinitiative will verhindern, dass Bäume am Leutewitzer Park für neue Wohnhäuser abgeholzt werden. Anwohnerin Sina Burkert (vorn rechts) hat die Initiative 2019 mit ins Leben gerufen. © Sven Ellger

Dresden. Auf einem ehemaligen Gärtnerei-Areal am Leutewitzer Park sollen neue Wohnungen entstehen. Dafür soll nun ein Bebauungsplan aufgestellt werden - so hat es der Bauausschuss im Juni 2019 beschlossen. Im September 2019 reichte daraufhin der Investor die entsprechenden Unterlagen und einen ersten Entwurf für das Bauprojekt ein. Demnach sind 48 Wohnungen in acht Mehrfamilienhäusern geplant, die sich in zwei Reihen an die bereits bestehenden Gebäude an der Ockerwitzer Straße anschließen sollen. Im südlichen Teil sind private Grünflächen, Wiese und ein Waldsaum angedacht. "Dieser Entwurf wurde bisher nicht bestätigt", teilt das Stadtplanungsamt nun auf Anfrage mit.

Ihre Angebote werden geladen...