merken
Dresden

Schuppen brennt in Dresden

Die Dresdner Feuerwehr muss am Donnerstag einen brennenden Holzschuppen löschen und kann dabei auch Gasflaschen in Sicherheit bringen.

Während der Löscharbeiten bringt die Dresdner Feuerwehr auch zwei Propangasflaschen und einen Benzinkanister in Sicherheit.
Während der Löscharbeiten bringt die Dresdner Feuerwehr auch zwei Propangasflaschen und einen Benzinkanister in Sicherheit. © Roland Halkasch

Dresden. Am Donnerstagmittag musste die Dresdner Feuerwehr einen Schuppenbrand in Hellerau löschen.

Gegen 11.25 Uhr wurden die Kameraden auf die Ludwig-Kossuth-Straße gerufen, wo aus noch unbekannter Ursache ein Holzschuppen in Brand geraten war. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten der Eigentümer und Nachbarn bereits erste Löschversuche unternommen. Mit einem Strahlrohr konnten die Einsatzkräfte verhindern, dass das Feuer auf benachbarte Gebäude übergreift.

Anzeige
Bestellen & Abholen - bei toom in Radeberg
Bestellen & Abholen - bei toom in Radeberg

Der Radeberger Markt bietet ab sofort einen neuen Service an. So kommen auch Privat-Kunden ganz unkompliziert an ihr Wunschprodukt.

Während der Löscharbeiten wurden zwei Propangasflaschen und ein Benzinkanister in Sicherheit gebracht. Der Grundstückseigentümer wurde vom Rettungsdienst mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung untersucht. Im Einsatz waren 35 Kräfte der Feuer- und Rettungswache Übigau, Rettungswache Klotzsche, der B-Dienst, der U-Dienst sowie die Stadtteilfeuerwehr Klotzsche. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden