SZ + Dresden
Merken

Startup: "Hätten nie gedacht, dass es so schnell geht"

Sie begannen im Kinderzimmer. Inzwischen leiten zwei 21-jährige Dresdner zwei Firmen und führen zwölf Mitarbeiter. Wie ist das möglich?

Von Henry Berndt
 4 Min.
Teilen
Folgen
Theodor Glöer (l.) und Alexander Heiß haben sich schon früh ihren gemeinsamen Traum erfüllt.
Theodor Glöer (l.) und Alexander Heiß haben sich schon früh ihren gemeinsamen Traum erfüllt. © Marion Doering

Dresden. Genau so stellt man sich ein hippes Startup vor: Eine Dart-Scheibe, ein Kicker-Tisch, eine Pflanze, die im Bogen bis zur Decke wächst, viele Bildschirme und viele junge Leute. Den beiden, die sich als Theodor Glöer und Alexander Heiß vorstellen, würde man im ersten Moment eher einen Kakao als einen Kaffee anbieten. Zwei Minuten später trinkt man den Kakao dann lieber selbst.

Ihre Angebote werden geladen...