merken
PLUS Dresden

Unfall blockierte Königsbrücker Straße

Am Mittwochabend ging auf der sonst stark befahrenen Straße nichts mehr. Warum Autofahrer viel Geduld mitbringen mussten.

Die Königsbrücker Straße war am Mittwochabend mehrere Stunden wegen eines Unfalls gesperrt.
Die Königsbrücker Straße war am Mittwochabend mehrere Stunden wegen eines Unfalls gesperrt. © Roland Halkasch

Dresden. Am Mittwochnachmittag kam es gegen 17.20 Uhr auf der Königsbrücker Straße in Höhe der Heeresbäckerei zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines VW Polo wollte mit seinem Kleinwagen in die Königsbrücker Straße einbiegen. Dabei übersah offenbar ein stadtauswärts fahrendes Motorrad. Die Maschine der Mark KTM kollidierte mit der linken Seite des Polo.

Der Biker stürzte und wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Königsbrücker Straße war wegen des Unfalls zwischen der Fabrice- und Else-Sander-Straße in beide Richtungen gesperrt, es kam bis in die Abendstunden zu langen Staus. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (SZ/noa)

Sachsenbessermachen.de
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.
Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden