merken
Dresden

Vier Verletzte nach Streifenwagen-Unfall in Dresden

In der Altstadt ist ein Polizeiauto mit einem Audi kollidiert. Drei Polizisten und die Beifahrerin des Audi wurden verletzt.

Ein Polizeiwagen und ein Audi sind in Dresden zusammengestoßen.
Ein Polizeiwagen und ein Audi sind in Dresden zusammengestoßen. © xcitepress

Dresden. Bei einem Unfall mit einem Polizeiwagen sind in Dresden vier Menschen verletzt worden. Der Streifenwagen war am Samstagabend auf dem Rathenauplatz an der Synagoge mit einem Audi zusammengestoßen. Der VW-Bus war mit Sondersignal von der Akademiestraße in Richtung Pillnitzer Straße unterwegs, teilte die Polizei am Montag mit. Auf der Kreuzung kam es dann zur Kollision mit dem Audi A6, der auf der St.-Petersburger Straße in Richtung Carolabrücke unterwegs war.

Die 62-jährige Beifahrerin im Audi sowie die drei Polizisten im Alter von 21, 29 und 32 Jahren wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.

Anzeige
Die Stadt der Zukunft
Die Stadt der Zukunft

Angela Mensing-de Jong denkt berufsbedingt schon immer an das, was kommt. Für unsere Städte hat sie gleich mehrere Ideen.

Mehr zum Thema Dresden