merken
Dresden

Lokfahrer entdeckt Schmierer in Dresden

Gegen drei Männer wird ermittelt. Einer von ihnen wurde schon gesucht.

Die Bundespolizei ist unter anderem für die Bahnanlagen zuständig und hat drei mutmaßliche Graffitischmierer gefasst.
Die Bundespolizei ist unter anderem für die Bahnanlagen zuständig und hat drei mutmaßliche Graffitischmierer gefasst. © Archiv/Patrick Seeger/dpa

Dresden. Am frühen Sonnabendmorgen hat ein Lokführer am Haltepunkt Dresden-Industriegelände drei Männer entdeckt, die ihm verdächtig vorkamen. Der Mann steuerte einen Zug, der gegen 7.25 Uhr am Haltepunkt im Industriegelände vorbeifuhr. Zu dieser Zeit befanden sich die Männer auf der Brücke, die von der "Königsbrücker" zu dem Haltepunkt führt. Er nahm an, dass es sich bei dem Trio um Graffitischmierer handeln könnte und alarmierte die Bundespolizei, die für Bahnanlagen zuständig ist.

Die Beamten kontrollierten den Haltepunkt und entdeckten die Männer auf dem Bahnsteig. Es handelte sich um einen 27-, einen 32- und einen 37-Jährigen. Der 32-Jährige stammt aus Deutschland. Gegen ihn lag ein Haftbefehl des Amtsgerichts Dresden vor, weil er versäumt hatte, Geldstrafen zu zahlen. Es ging um 1.600 Euro wegen Diebstahls und Verstößen gegen das Rauschgiftgesetz. Der Mann bezahlte.

Anzeige
Ein völlig neues Lebensgefühl
Ein völlig neues Lebensgefühl

Das Frühjahr wird oft zum Abspecken und für Diäten genutzt. Doch wer nachhaltig fit und gesund bleiben möchte, sollte auf eine andere Strategie setzen.

Am Bahndamm fanden die Polizeibeamten eine Spraydose. Dies werteten sie als Beleg für die Möglichkeit, dass es sich bei dem Trio um Graffitischmierer handelt. Alle drei Männer müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden