Freischalten Freischalten Feuilleton
Merken

Eine Sängerin in der Semperoper wehrt sich gegen Bodyshaming

Koloratursopranistin Kathryn Lewek ist als Königin der Nacht eine Sensation – und derzeit in Dresden. Sie sagt: "Niemand darf mich als dick beschimpfen!"

Von Bernd Klempnow
 5 Min.
Teilen
Folgen
Ist eine Erscheinung: die dramatische Koloratursopranistin Kathryn Lewek.
Ist eine Erscheinung: die dramatische Koloratursopranistin Kathryn Lewek. © PR

Ihre Arie kennt jeder: „Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen“, singt die amerikanische Koloratursopranistin Kathryn Lewek als Königin der Nacht in Mozarts „Zauberflöte“. Seit zehn Jahren tut sie das und bereits über 300 Mal – an der Met in New York, dem Royal Opera House Covent Garden London, dem Liceu Barcelona, dem Teatro Real Madrid, der Wiener und der Bayerischen Staatsoper, bei den Bregenzer Festspielen und nun in der Semperoper. Es ist ihre Paraderolle schlechthin, die sie unverändert liebt.