Bernd Klempnow

Bernd Klempnow ist Redakteur für die Bereiche Theater, Konzerte und Fernsehen, aber auch an allen interessanten und emotionalen Geschichten interessiert.

Artikel von Bernd Klempnow
Semperoper macht 77-jährigen Star zum Ehrenmitglied
Semperoper macht 77-jährigen Star zum Ehrenmitglied
Trotz Bayreuth und New York: Bariton Hans-Joachim Ketelsen ist seit über vier Jahrzehnten der Dresdner Oper verbunden. Die ehrt ihn nun.
Starsängerin Waltraud Meier nimmt Abschied von Wagner nach 45 Jahren
SZ +
Starsängerin Waltraud Meier nimmt Abschied von Wagner nach 45 Jahren
Waltraud Meier gilt als die deutsche Wagner-Sängerin des 20. Jahrhunderts. Im „Ring“ der Semperoper singt sie jetzt letztmals eine solche Partie.
Ein Dresdner enträtselt Richard Wagners sperrigen "Ring"
Ein Dresdner enträtselt Richard Wagners sperrigen "Ring"
Dirigent Christian Thielemann leitet vorerst letztmals in der Semperoper den "Ring". Ein Anwalt gibt Hoffnungen, das Opernprojekt zu verstehen.
Dresdner Cello-Star geht auf Tour durch die sächsische Provinz
Dresdner Cello-Star geht auf Tour durch die sächsische Provinz
Jüngst erst New York, demnächst Großenhain und Zwickau: Cellist Jan Vogler wirbt für die Kulturregion jenseits der Metropolen.
Darum ist Berlins Staatsoper zu klein für Christian Thielemann
Darum ist Berlins Staatsoper zu klein für Christian Thielemann
Daniel Barenboim legt nun sein Amt als Chef der Lindenoper nieder. Dresdens Chefdirigent Christian Thielemann gilt als Nachfolger. Um Himmels willen!
Ein Stück DDR-Musik kehrt zurück
Ein Stück DDR-Musik kehrt zurück
Im Festspielhaus Hellerau besinnt man sich auf die „Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik“: als Festival, vorneweg und zwischendurch.
Neue Pferde für das Aschenbrödel in Moritzburg
SZ +
Neue Pferde für das Aschenbrödel in Moritzburg
Sachsens Landesbühnen bauen eine theatereigene Pferdestaffel auf. Die ersten Tiere üben bereits für Moritzburg und die Felsenbühne Rathen.
Blaues Wunder im Grünen Gewölbe
SZ +
Blaues Wunder im Grünen Gewölbe
Sanftmut statt Höchststrafe: Wie die Justiz mit den Verbrechern des Remmo-Clans umgeht, ist für Nichtjuristen unbegreiflich. Ein Kommentar.
Dresdner Dirigent Siegfried Kurz gestorben - Semperoper trauert
Dresdner Dirigent Siegfried Kurz gestorben - Semperoper trauert
Der grantelnde "General" von Semper- und Lindenoper ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Das Musikleben freilich kann er weiterhin bereichern.
Neuer Schauspielchef will die Landesbühnen Sachsen diverser machen
Neuer Schauspielchef will die Landesbühnen Sachsen diverser machen
Jan Meyer leitet künftig die Sparte Schauspiel. Seine erste Inszenierung ist „Kunst“.
Schauspielstar Christian Friedel glänzt beim Theatermagier Robert Wilson
Schauspielstar Christian Friedel glänzt beim Theatermagier Robert Wilson
Erstmals inszeniert der brillante Regisseur in Dresden. Er zerhackstückt Oscar Wildes „Dorian Gray“ zu Tragödien der Liebe und empfiehlt, sich fallenzulassen.
Das sind die Fernseh-Highlights in 2023
Das sind die Fernseh-Highlights in 2023
Ein Urgestein kehrt in die Sachsenklinik zurück. Das Krümelmonster übernimmt die „Tagesthemen“. Und Hape Kerkeling geht in Serie.
Ein Fest: Gunter Emmerlichs Gewürzgurken-Eintopf
SZ +
Ein Fest: Gunter Emmerlichs Gewürzgurken-Eintopf
Der Dresdner Sänger und Entertainer ist auch ein begnadeter Koch. Er nimmt Rezeptvorgaben ernst und bereitet auch aus einfachen Zutaten etwas Köstliches.
Jörg Kachelmann macht Schluss beim MDR
Jörg Kachelmann macht Schluss beim MDR
Der Talkmaster will nicht in der Glotze 65 werden. Deshalb hört er beim „Riverboat“ endgültig auf – mit einem „Kehraus“.
Startrompeter Ludwig Güttler beendet nach 65 Jahren seine Karriere
SZ +
Startrompeter Ludwig Güttler beendet nach 65 Jahren seine Karriere
Seine erste Trompete hat er mit Eiern bezahlt. Ludwig Güttler hat nicht nur als Musiker Maßstäbe gesetzt, sondern auch Unmögliches möglich gemacht: den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche.
Gojko Mitic gibt erstmals auf der Felsenbühne Rathen den Häuptling
Gojko Mitic gibt erstmals auf der Felsenbühne Rathen den Häuptling
Der Defa-Star ist 2023 auf der Felsenbühne in seiner Königsdisziplin zu erleben. Neu ist zudem: Erstmals gibt es Theater-eigene Pferde und verblüffende Bühneneffekte.