merken
Dresden

Spätshop-Verkäuferin in Dresden getreten

Ein Mann kommt um Mitternacht in das Geschäft. Dabei trägt er keinen Mund-Nasen-Schutz. Als die Verkäuferin verlangt, dass er geht, eskaliert die Situation.

Die Polizei hat in Dresden einen Mann festgenommen, der eine Spätshop-Verkäuferin getreten hat.
Die Polizei hat in Dresden einen Mann festgenommen, der eine Spätshop-Verkäuferin getreten hat. © Symbolbild: Eric Weser

Dresden. In der Dresdner Neustadt hat ein Mann in der Nacht zum Montag eine Spätshop-Verkäuferin angegriffen. Der Täter kam um Mitternacht in das Geschäft auf der Rothenburger Straße nahe der Straßenbahnhaltestelle, teilte die Polizei mit. Er wollte Alkohol kaufen.

Er trug dabei nicht wie vorgeschrieben einen Mund-Nasen-Schutz. Die Verkäuferin forderte ihn auf, eine Maske aufzusetzen. Weil er der Forderung nicht nachkam, verlangte die Frau, dass er den Laden verlässt. Auch das machte der Täter nicht, er griff die Verkäuferin stattdessen an und trat nach ihr. Die 34-Jährige wurde dabei verletzt.

HOLDER
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Dann verließ der Angreifer das Geschäft. Die Polizei konnte ihn kurz darauf stellen und nahm in fest. Nun wird gegen den 33-Jährigen ermittelt. Laut den Beamten stammt der Angreifer aus Tunesien. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden