SZ + Sport
Merken

Was ein Kanu-Olympiasieger im tiefen Schnee macht

Der Dresdner Tom Liebscher berichtet über ein unerwartet knüppelhartes Trainingslager. Selbst eine Ski-Legende staunt über die Umfänge der Kanuten.

Von Alexander Hiller
 4 Min.
Teilen
Folgen
Kanu-Olympiasieger Tom Liebscher zeigt in Sankt Moritz seine Skier. Sind es womöglich sogar die eines Biathlon-Olympiasiegers?
Kanu-Olympiasieger Tom Liebscher zeigt in Sankt Moritz seine Skier. Sind es womöglich sogar die eines Biathlon-Olympiasiegers? © privat

Dresden. Die deutschen Kanuten hatten in den letzten zwölf Tagen richtig Höhe, beruflich bedingt. Für ein Skilanglauf-Trainingslager war die Nationalmannschaft ins schweizerische St. Moritz eingerückt. Dort, wo die Bob-Weltelite am vergangenen Wochenende ihren letzten Auftritt vor den Olympischen Spielen in Peking absolvierte. Und tatsächlich hat auch der zweifache Kanu-Olympiasieger Tom Liebscher ein Faible für die rasanten Eiskanal-Geschosse. „Das ist noch mal ein Ziel, mal in einem Bob mitzufahren. Das ist aber erst ein Projekt für die nächsten Jahre“, sagt der Dresdner.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sport