SZ + Dresden
Merken

"Der Striezelmarkt macht die Hälfte vom Umsatz aus"

Jörn Richter ist einer der Händler, die auf dem Dresdner Striezelmarkt wieder abbauen. Wohin nun mit Pflaumentoffeln und tonnenweise Lebkuchen?

Von Beate Erler
 5 Min.
Teilen
Folgen
"Stimmung nicht gerade bombastisch“: Händler Jörn Richter vor einem der verschlossenen Stände auf dem Striezelmarkt.
"Stimmung nicht gerade bombastisch“: Händler Jörn Richter vor einem der verschlossenen Stände auf dem Striezelmarkt. © Sven Ellger
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!