Dresden
Merken

Dresdner Bahnen werden umgeleitet

Auf der Carolabrücke fahren am Sonntag keine Straßenbahnen. Das müssen ÖPNV-Nutzer jetzt wissen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Wird am Sonntag nicht über die Carolabrücke fahren: die Linie 7.
Wird am Sonntag nicht über die Carolabrücke fahren: die Linie 7. © Christian Juppe

Dresden. Wegen Baugrunduntersuchungen halten am kommenden Sonntag, den 18. Oktober keine Straßenbahnen an der Haltestelle "Synagoge". Die Sperrung der Carolabrücke für den ÖPNV dauert von 14 bis 20 Uhr.

Des Weiteren leitet die DVB die Linien 3, 7, 8 und 9 um. Dabei kommt es zu folgenden Streckenänderungen:

Die Linie 3 fährt zwischen Hauptbahnhof und Bahnhof Neustadt über Dr.-Külz-Ring, Postplatz, Ostraallee und Marienbrücke. Die Linie 7 wird zwischen Hauptbahnhof und Albertplatz über Lennéplatz, Straßburger Platz, Sachsenallee, Albertbrücke und Bautzner Straße umgeleitet

Die Linie 8 erhält eine geteilte Linienführung. Die „8“ verkehrt im Norden von Hellerau planmäßig bis Carolaplatz und dann als Linie 9 weiter über Neustädter Markt nach Kaditz. Im Süden fährt die „8“ von Südvorstadt über Hauptbahnhof zum Dr.-Külz-Ring und endet in der Gleisschleife an der Webergasse.

Auch die Linie 9 wird geteilt. Im Nordwesten verkehrt die „9“ von Kaditz planmäßig bis Neustädter Markt und dann weiter als Linie 8 über Carolaplatz und Albertplatz nach Hellerau. Im Südosten fährt die „9“ von Prohlis über Hauptbahnhof zum Dr.-Külz-Ring und endet in der Gleisschleife an der Webergasse.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.