merken

Dresden

27-Jährige in Innenstadt überfallen

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall in der Nähe des Hygiene-Museums, bei dem eine Frau von zwei Männern festgehalten und belästigt wurde.

© dpa/Symbolfoto

Dresden. Zwei Unbekannte haben am 3. Mai eine Frau in der Nähe des Hygiene-Museums überfallen. Die 27-Jährige war gegen 22 Uhr auf dem Weg vom Museum in Richtung Lingnerallee unterwegs, als die Männer sie ansprachen und unvermittelt festhielten. Die Frau rief laut um Hilfe. 

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Als die Unbekannten versuchten, ihr die Oberbekleidung auszuziehen, biss sie einen der Täter in die Hand und trat nach dem anderen. Schließlich konnte sie sich befreien und fliehen. Dabei musste sie ihre Jacke am Tatort zurücklassen, in der sich rund 40 Euro sowie ihr Personalausweis befanden.

Einen der Männer beschrieb die 27-Jährige als etwa 30 bis 35 Jahre alt, ca. 1,85 Meter groß und von schmaler Gestalt. Er war dunkel gekleidet und hatte eine Kapuze ins Gesicht gezogen. Der zweite Angreifer war etwa gleich alt, ca. 1,75 Meter groß und von etwas kräftigerer Figur. Er hatte kurz rasierte dunkle Haare, sein Gesicht war mit einem Schal bedeckt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat und zur Identität der Männer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (SZ)