merken

Bautzen

Ehemaliges Gasthaus wird abgerissen

Im Gebäude an der Oberguriger Schulstraße fanden einst Bälle statt. Jetzt erfolgt der Abriss. Das bringt einige Einschränkungen mit sich.

In Obergurig kommt der Abrissbagger zum Einsatz. (Symbolfoto)
In Obergurig kommt der Abrissbagger zum Einsatz. (Symbolfoto) © Archiv: Egbert Kamprath

Obergurig. Ein geschichtsträchtiges Haus wird jetzt in Obergurig abgerissen – das als Huhle-Haus bekannte Gebäude an der Schulstraße gegenüber der Sporthalle. Wie Frank Jünger, der sich intensiv mit der Ortsgeschichte befasst, in einem Youtube-Video berichtet, wurde das Gasthaus mit Saal und Gesellschaftsräumen um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert errichtet. Bis in die 50er-Jahre fanden darin Veranstaltungen statt, zum Beispiel Faschingsfeiern und Bälle. Auch Wohnungen gab es.

Arbeiten in Görlitz

Ob Arbeitsplatz, Ausbildung, Studium, Job für zwischendurch, Freiwilligendienst oder Ehrenamt: In Görlitz gibt es jede Menge gute Jobs!

Nach Aussagen von Bürgermeister Thomas Polpitz (CDU) befanden sich im Gebäude in all den Jahren verschiedene Läden, zum Beispiel ein Friseursalon, ein Schuhgeschäft und ein Haushaltswarenladen. Auch als Gemeindeschwesternstation und für Müttersprechstunden wurden die Räume genutzt. Nach der Wende zog ein Quelle-Shop viele Kunden ins Haus mit der Adresse Schulstraße Nummer 11. Nachdem das Gebäude viele Jahre ungenutzt war, hat der private Eigentümer jetzt den Abbruch in Auftrag gegeben.

Straße gesperrt

Aus diesem Grund ist die Schulstraße im Bereich des Hauses gesperrt. Wie Andreas Breuer, Geschäftsführer der ausführenden Firma Klixer Recycling und Service, informiert, bleibt die Zufahrt zum Parkplatz zwischen Turnhalle und Grundschule aus Richtung Süden offen. Aus Richtung „Alte Wassermühle“ ist die Durchfahrt gesperrt. „In Abhängigkeit vom Abbruchfortschritt wird nach Arbeitsschluss die Durchfahrt für Anwohner freigegeben. Die Ausschilderung der Vollsperrung bleibt jedoch bestehen“, betont der Geschäftsführer. Während der Giebel abgebrochen wird, bleibt auch ein Abzweig der Hauptstraße in diesem Bereich zeitweise voll gesperrt. Anwohner müssen an den Wochentagen zwischen 7 und 16 Uhr mit Staub- und Lärmbelästigung rechnen. Sie sollten in dieser Zeit Fenster und Türen geschlossen halten und keine Wäsche im Freien aufhängen. Die Abrissarbeiten dauern laut Planung bis zum 22. November.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.