merken

Freital

Eine Zeitreise mit der Weißeritztalbahn

Die Vorbereitungen für das Schmalspurbahn-Fest in der Region sind abgeschlossen. Eine sportliche Kombination ist neu.

© Egbert Kamprath

Mehr als hundert Jahre sächsische Eisenbahngeschichte können die Besucher beim Schmalspurbahn-Festival auf der Weißeritztalbahn am Wochenende, 13. und 14. Juli, erleben. Ein Zug aus königlich sächsischer Zeit, ein Altbauzug aus den 1960er-Jahren und die Garnitur von Lok und Wagen, wie sie täglich auf der Weißeritztalbahn unterwegs ist, werden eingesetzt. „Im vergangenen Jahr hatten wir 12 000 Fahrgäste zum Festival. Das ist auch dieses Jahr wieder unser Ziel“, sagt Gabriele Clauß, Marketing-Chefin vom Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), der zusammen mit der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft und der IG Weißeritztalbahn das Fest veranstaltet. Die Traditionsbahn Radebeul unterstützt die Veranstaltung ebenfalls mit historischen Fahrzeugen.

Neu im Festival-Programm ist eine Kombination mit dem Bobsport. Bobpilot Nico Walther kommt am Sonnabend, 13. Juli, an den Bahnhof Freital-Hainsberg, zeigt einen Bob und plaudert mit Moderator Robert Drechsler über seine Laufbahn und die weiteren Ziele seines Teams. Auch wird es Führungen durch die neue Instandhaltungs-Halle der Weißeritztalbahn in Hainsberg geben. Parallel dazu findet wieder Malter in Flammen statt. Dazu sind im Fahrplan der Weißeritztalbahn Sonderfahrten vorgesehen, mit denen die Besucher von Kipsdorf und von Freital zum Feuerwerk an die Malter gelangen und anschließend wieder zurückfahren können.

Anzeige
Raus aus der Komfortzone!

Der einfachste Weg um sich selbst vom neuen Volkswagen Passat Alltrack zu überzeugen, ist ihn selbst zu testen.

www.weisseritztalbahn.com

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/ort/freital und www.sächsische.de/ort/dippoldiswalde vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.