Dresden
Merken

Top Ten der Tipps für diese Woche

Neue Woche, neues Glück - auch die nächsten Tage bieten viele Veranstaltungen in Dresden und der Region. Hier sind unsere zehn Favoriten bis zum Sonntag.

 7 Min.
Teilen
Folgen
Symbolisch loslassen und ins neue Jahr starten: In Berthelsdorf brennen am Samstag die Weihnachtsbäume.
Symbolisch loslassen und ins neue Jahr starten: In Berthelsdorf brennen am Samstag die Weihnachtsbäume. © Archiv: Rolf Ullmann

Hunderte Veranstaltungen finden sich im Kalender für die neue Woche. Wir haben zehn besonders spannende, erlebenswerte oder einfach außergewöhnliche Veranstaltungen ausgewählt. Lassen Sie sich zu einem Ausflug inspirieren! Noch viel mehr Vorschläge finden Sie hier.


DIENSTAG: Kleist-Lustspiel in der Lausitzhalle

© PR

Der zerbrochene Krug ist ein Lustspiel von Heinrich von Kleist und eines seiner bekanntesten Werke. Zudem gehört es zum Kanon der deutschen Literatur und ist sowohl Schulstoff als auch mehrfach Vorlage für Opern und Filme. Am Dienstag kann man sich in der Lausitzhalle Hoyerswerda davon überzeugen, dass der Stoff auch heute hochaktuell ist und obendrein nichts von seiner Komik verloren hat.

am Dienstag um 19.30 Uhr in der Lausitzhalle Hoyerswerda

Kleist-Lustspiel in der Lausitzhalle im Augusto-Veranstaltungskalender


MITTWOCH: Die angloamerikanische Bevölkerung und ihr Sport in Sachsen

© PR

Heute ist nahezu in Vergessenheit geraten, dass es bis zum Ersten Weltkrieg eine größere Gruppe angloamerikanischer Migrantinnen und Migranten im Königreich Sachsen gab. Sie profitierten voneinander auf vielen Gebieten: Mit Erstaunen und Interesse verfolgte die sächsische Bevölkerung zum Beispiel die ersten sportlichen „Events“ der angloamerikanischen Kolonie in den 1870er-Jahren. Diese veränderten Wesen und Praxis der Körperertüchtigung im Königreich nachhaltig. Ausgehend von den ersten öffentlichen Sportwettkämpfen in Sachsen wird diese Entwicklung in einem Vortrag nachgezeichnet und ein Einblick in die Geschichte der angloamerikanischen Kolonie gegeben.

am Mittwoch um 19 Uhr in der Bibliothek Dresden- Laubegast

Die angloamerikanische Bevölkerung und ihr Sport in Sachsen im Augusto-Veranstaltungskalender


DONNERSTAG: Lesung in der Dresdner TanteLeuk

© PR

Im Café TanteLeuk in der Dresdner Neustadt wird ein hoch spannendes Kapitel gemeinsam geteilter, aber oft widersprüchlich empfundener Erinnerungskultur aufgeblättert. Aus einem Buch, das die Süddeutsche Zeitung zu den 10 wichtigsten politischen Büchern 2022 zählt, vorgestellt von der Autorin Karolina Kuszyk, die es wissen muss, da sie hier wie dort zu Hause ist - in Deutschland und in Polen gleichermaßen.

am Donnerstag um 20 Uhr im TanteLeuk, Louisenstraße 24 in Dresden

Lesung in der Dresdner TanteLeuk im Augusto-Veranstaltungskalender


DONNERSTAG bis SONNTAG: Messiaen-Tage in Görlitz und Zgorzelec

Ania Vegry (Sopran) und Katarzyna Wasiak (Klavier) bringen ein Konzert über "Menschen, die ins Lied sich retten" zu Gehör.
Ania Vegry (Sopran) und Katarzyna Wasiak (Klavier) bringen ein Konzert über "Menschen, die ins Lied sich retten" zu Gehör. © PR

Olivier Messiaen komponierte in Kriegsgefangenschaft im Stalag VIII A im heutigen Zgorzelec sein musikalisches Meisterwerk, das „Quartett auf das Ende der Zeit“. Seit 2017 besteht um die jährliche Aufführung (an diesem Sonntag um 17 Uhr) ein mehrtägiges Festival. Ein Höhepunkt dabei ist der Liederabend am Freitag in Zgorzelec mit Werken von Tchaikowsky, Rathaus und Strasfogel. Der Umgang mit dem Verlust fast aller Freiheiten während einer Gefangenschaft verbindet Olivier Messiaen u.a. mit dem polnischen und säkular jüdischen Komponisten Szymon Laks. Laks‘ Zeitgenossen André Tchaikowsky, Karol Rathaus und Ignace Strasfogel wanderten ins Exil aus und konnten so der Lagerhaft teils entgehen. Doch ebenso in ihrem musikalischen, teils unaufgeführten Werk schlug sich ein solch abrupter Lebenswandel und die explosive Wirkungsmacht der Ächtung jüdischer Mitmenschen nieder, dessen Kontexte Frank Harders-Wuthenow moderierend verständlich macht.

am Freitag um 20 Uhr im Meetingpoint Music Messiaen, Koźlice 1 in Zgorzelec

Liedkonzert | Menschen, die ins Lied sich retten im Augusto-Veranstaltungskalender


FREITAG: Oma fährt im Hühnerstall Motorrad

© PR

Ein Kabarettabend für Junggebliebene mit Ellen Schaller . „Ich hatte so eine Oma. Mit Motorrad. So ein altes Motorrad mit Beiwagen. Wir fuhren ohne Helm, ohne Sicherheitsgurt und Airbag. Was waren das für Zeiten. Aber war früher wirklich alles besser? Ist alt werden wirklich nichts für Feiglinge?“ Ellen Schaller schlüpft in acht verschiedene Rollen im Alter zwischen 19 und 99 Jahren. Sie spricht über das alternative Rentenlos per Gewinnermittlung, Beerdigungs- statt Kaffeefahrten, die Generation 85 plus, über Kreuzfahrten als Jungbrunnen. Unter dem Motto: Nicht mit Anstand alt werden, sondern unanständig jung bleiben!

am Freitag um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Parksäle in Dippoldiswalde

Tickets kaufen

Oma fährt im Hühnerstall Motorrad im Augusto-Veranstaltungskalender