Merken

Brand in ehemaligem Dresdner Hotel

Im „Visa“ in Cossebaude brannte es schon einmal. Damals hatte das Feuer politische Gründe. 

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Feuerwehrmänner sichten die Schäden.
Feuerwehrmänner sichten die Schäden. © Roland Halkasch

Dresden. Am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr brannte es auf der Breitscheidstraße in Dresden-Cossebaude. Am ehemaligen Hotel „Visa“ standen im obersten Stockwerk Fensterrahmen und Teile der Fassade in Flammen. Die Berufsfeuerwehr der Wache Übigau rückte an und erhielt Unterstützung von der Freiwilligen Feuerwehr Cossebaude. Die Einsatzkräfte löschten den Brand zügig und entfernten  Stücke der Fassaden-Verkleidung, um dahinter verborgene Glutnester zu ersticken. 

Jetzt ermittelt die Polizei zur Brandursache. Während der Löscharbeiten war die Breitscheidstraße gesperrt. Am 31. Oktober 2015 brannte das leerstehende Hotel schon einmal. Damals setzten Brandstifter das Gebäude in Brand, um die Einrichtung einer Asylunterkunft zu verhindern. (SZ)