merken
Freital

Videoclip zur Freitalhymne ist fertig

Freitaler Musiker haben ein Ständchen zum 100. Geburtstag der Stadt und dazu ein Video produziert. Jetzt ist es bei Youtube eingestellt.

Andreas Schulz, Marcus Lobe, Harry Kraut und Heiko Jacobs (v.l.) haben ein Lied für Freital aufgenommen.
Andreas Schulz, Marcus Lobe, Harry Kraut und Heiko Jacobs (v.l.) haben ein Lied für Freital aufgenommen. © Annett Heyse

Die Dresdner Straße im Sonnenlicht, glühender Stahl, der Windberg - in diesem Film steckt alles drin, was Freital ausmacht. Die Bilder gehören zum "Lied für Freital", einem Ständchen, welches vier Musiker und ein Tontechniker für anlässlich des 100. Gründungsjubiläums aufgenommen haben. Nun ist es als Musikvideo bei Youtube eingestellt.

Man sieht Kamerafahrten am Edelstahlwerk entlang, das Hains, den Bahnhof Potschappel, den Neumarkt. Und hört dazu den Refrain "Und wenn ich dann oben auf dem Windberg steh und zu Dir hinab, zu Dir mein Freital seh; dann weiß ich, egal, was immer Du für Macken hast, dass Du mir immer Heimat bist und Heimat warst."

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Party-Version jetzt veröffentlicht

Die Idee mit dem Lied stammt von Marcus Lobe, der in seiner Freizeit Lieder schreibt und den Text Anfang 2019 zu Papier brachte. Es sollte sozusagen der musikalische Beitrag zum 100. Gründungsjubiläum der Stadt werden.

Die Musiker Andreas Schulz, Harry Kraut und Andy Uhlig spielten das Lied dann ein, Tontechniker Heiko Jacobs kümmerte sich um die Abmischung. Es gibt zwei Versionen, eine poppige fürs Partypublikum von knapp vier Minuten Länge und eine etwas längere, eher rockige Variante.

Weiterführende Artikel

Musiker schenken Freital eine Hymne

Musiker schenken Freital eine Hymne

Es geht um ein Ständchen zum Stadtgeburtstag. Text und Arrangement sind fertig, nun wird gleich an zwei Versionen gearbeitet.

Bei Youtube ist jetzt die Party-Version abrufbar. Das Video ist auch angereichert mit alten Fotoaufnahmen von Freital im Charme der 70er- und 80er-Jahre. Da werden so manche Erinnerungen an den Club der Bergarbeiter, den Kino Capitol oder das Magnet-Kaufhaus wach.

Mehr zum Thema Freital