SZ + Freital
Merken

Neue Tankstellen-Konkurrenz in Freital

An der Tharandter Straße eröffnet demnächst eine neue Tankstelle. Direkt daneben gibt es aber bereits eine. Was mit dieser passiert.

Von Lea Heilmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
Mitte Dezember soll die neue JET-Tankstelle im Plauenschen Grund bei Freital eröffnet werden.
Mitte Dezember soll die neue JET-Tankstelle im Plauenschen Grund bei Freital eröffnet werden. © Egbert Kamprath

Noch rollen die Bagger auf dem Gelände. Was gebaut wird, ist schon gut zu erkennen: eine Tankstelle. Die Preistafel reckt sich schon in die Höhe. Auch die ersten Zapfsäulen, das Dach darüber und der Shop stehen schon. An der Tharandter Straße im Plauenschen Grund, kurz vor dem Ortseingang von Freital, entsteht eine neue JET-Tankstelle. Seit Mitte Juli wird diese auf einer Fläche von 2.300 Quadratmetern gebaut. Laut der Tankstellen-Kette verlaufe der Neubau planmäßig. Voraussichtlich Mitte Dezember soll die Tankstelle eröffnet werden.

Viele Freitaler Pendler nutzen die Straße

Die Tankstelle wird sechs Zapfsäulen bieten, inklusive einer für AdBlue, heißt es. Hinzu kommen eine Waschanlage und ein Shop mit Bistro. „Die Tharandter Straße in Dresden ist ein attraktiver Standort für JET“, teilt Retail-Manager Oliver Reichert mit. Tausende Fahrzeuge - darunter viele Pendler - rollen dort täglich entlang von Freital, Tharandt oder Rabenau in Richtung Landeshauptstadt und umgekehrt.

Die gute Lage hatte die Firma Sprint Tank GmbH auch schon für sich entdeckt. Seit Jahren kann dort an der Tharandter Straße getankt werden. Quer gegenüber entsteht nun auf der anderen Fahrbahnseite die neue Tankstelle.

Existenzgefahr sieht man dadurch aber nicht. Die Sprint-Tankstelle werde natürlich weiter bestehen bleiben. „Konkurrenz ist in unserer Branche täglich gelebte Praxis“, teilt Volker Kretschmer von der Geschäftsführung mit. Man sehe der neuen Tankstelle daher mit Gelassenheit entgegen.