SZ + Freital
Merken

AfD-Stadtrat kneift vor Gericht

Es war der sechste Versuch, den Freitaler Thomas Prinz wegen Betrugs zu verurteilen. Doch auch dieses Mal fehlte er zum Prozess - und das Theater geht weiter.

Von Annett Heyse
 6 Min.
Teilen
Folgen
Thomas Prinz, Stadtrat der AfD in Freital, soll sich vor Gericht wegen Betrugs verantworten. Das Foto entstand beim Prozessauftakt im September 2019.
Thomas Prinz, Stadtrat der AfD in Freital, soll sich vor Gericht wegen Betrugs verantworten. Das Foto entstand beim Prozessauftakt im September 2019. © Foto: Annett Heyse

Kommt er oder kommt er nicht? Diese Frage stellt sich Prozessbeobachtern inzwischen jedes Mal, wenn der Name Thomas Prinz auf dem Terminplan des Strafgerichts erscheint. Zu oft hatte der Freitaler, der für die AfD im Stadtrat sitzt, in der Vergangenheit mit ärztlichen Attesten seine Abwesenheit vor Gericht begründet. Am Donnerstag sollte er sich abermals wegen Betrugs verantworten. Um es vorweg zu nehmen - er erschien mal wieder nicht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Freital