SZ + Freital
Merken

Kesselsdorfer Blitzer ist wieder da

Nun wird der Verkehr an der Bundesstraße überwacht, die Dresden mit dem Osterzgebirge verbindet.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Obwohl recht groß, fällt dieser Blitzer nicht allen Autofahrern auf. Sie ahnen nicht, dass auch damit die Geschwindigkeit gemessen werden kann.
Obwohl recht groß, fällt dieser Blitzer nicht allen Autofahrern auf. Sie ahnen nicht, dass auch damit die Geschwindigkeit gemessen werden kann. © Egbert Kamprath

Das Gastspiel in der Sächsischen Schweiz war nur kurz. Der Blitzer, der über Wochen an der B173 in Höhe Kesselsdorf stand und zuletzt an der B 172 in Struppen aufgestellt wurde, ist in die Weißeritzregion zurückgekehrt.

Seit Kurzem steht er an der B 170 im Bannewitzer Ortsteil Welschhufe. Entdeckt wurde er am Donnerstag vom Fotografen der Sächsischen Zeitung.

Auch auf dieser Bundesstraße fahren viele Autos und Lkws. Das Gerät stand vom 5. Februar bis zum 30. März sowie vom 9. April bis 11. Mai in Höhe Kesselsdorf an der B 173, danach wurde er vom Landratsamt Pirna an der B 172 in Struppen-Siedlung aufgestellt. (SZ/mb)

Mehr Nachrichten aus Freital, Bannewitz und Welschhufe lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.