merken
PLUS Freital

Wilsdruff schließt den Jugendklub

Die "Sachsenperle" steht den jungen Leuten nicht mehr zur Verfügung. Dafür gebe es unschöne Gründe, sagt der Bürgermeister.

Aus dem Gasthaus Sachsenperle in Wilsdruff wurde im vergangenen Jahr ein Jugendklub.
Aus dem Gasthaus Sachsenperle in Wilsdruff wurde im vergangenen Jahr ein Jugendklub. © Archivfoto: Andreas Weihs

Die Jugendlichen in Wilsdruff dürfen vorerst ihren Jugendklub nicht mehr betreten. Das hat die Stadt Wilsdruff verfügt, berichtete Bürgermeister Ralf Rother (CDU) in der jüngsten Stadtratssitzung. Dort informierte er über die aktuelle Situation. Und die ist nicht so, wie man es sich nach dem Neustart des Jugendklubs vor gut einem Jahr erhoffte hatte. 

"Es sind sämtliche Türen und einige Wände mit Farbe beschmiert, einige Türen sind schwer beschädigt." Einige Räume seien voller leerer Bierflaschen. "Die Enttäuschung ist groß", sagte Rother. Und damit meinte er nicht nur sich selbst, sondern auch jene, die sich seit mehreren Monaten dafür eingesetzt haben, den Jugendlichen eine neue Bleibe zu organisieren. Das gelang mit der Stiftung Leben und Arbeit, die das frühere, damals leerstehende Gasthaus "Sachsenperle" zur Verfügung stellte. Dieses wurde den Jugendlichen in einem guten Zustand übergeben.

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Einige Jugendliche hätten das Gebäude aber "dermaßen heruntergewirtschaftet und beschädigt", dass sich die Stadt veranlasst sah, den Jugendklub zu schließen. Der Vorstand des Jugendklubs wurde aufgefordert, diejenigen zu nennen, die für die Schäden und Zerstörungen verantwortlich seien, so Rother. Erst danach wolle man darüber reden, wie es in dem Gebäude weitergehen könne.

Verein Pro Jugend soll helfen

Die Stadt nahm auch Kontakt zum Jugendhilfeverein Pro Jugend auf, der die Wilsdruffer bei der Gründung des Jugendklubs unterstützt hatte und diese danach begleitete. Pro Jugend informierte die Stadt, dass die Jugendlichen derzeit darüber beraten, wie sie weiter vorgehen wollen. Rother hofft indes, dass sie sich zeitnah erklären werden.

Im Stadtrat löste die Situation im Jugendklub eine kurze Debatte aus. Stadtrat Tobias Fuchs (AfD) wollte Details zum Mietvertrag und zu den Modalitäten der Betriebskostenabrechnung erfahren und wissen, ob die Stadt ihren Besuch angemeldet habe, was Rother vereinte. Man habe auf Hinweise reagiert und habe sich unangemeldet umgeschaut. 

Ronny Haupt (Grüne) verlangte, dass die Verwaltung den Stadtrat zum Thema Jugendklub weiterhin auf dem Laufenden hält, was Rother zusicherte. Zudem appellierte Haupt an die Stadträte, die zugleich im Kreistag sitzen, sich dort dafür einzusetzen, dass das Landratsamt die mobile Jugendarbeit besser unterstützt. Derzeit stünden den zuständigen Mitarbeitern für Jugendklubs in der Stadt, die rund 14.000 Einwohner hat, nur sehr wenig Zeit zur Verfügung. 

90 Vereine in Wilsdruff aktiv

Insgesamt dürfte es nicht leicht werden, eine Lösung zu finden. Nach Beobachtungen von Stadtrat Fuchs gebe es allein in Wilsdruff drei, vier verschiedene Jugendgruppen, die sich stark voneinander abgrenzen. Rother versprach, dass man trotzdem weiter im Gespräch bleiben wolle. Er verwies aber auch darauf, dass der Wilsdruffer Jugendklub nur ein Angebot von mehreren sei. 

Im Stadtgebiet gibt es um die 90 Vereine, in denen auch Jugendliche mitarbeiten können. Und das tun viele auch. Es gibt aber auch eine Minderheit, die lieber randaliert. Um das einzudämmen, sei das Ordnungsamt, der Bürgerpolizist und die Polizei aktiv. Erst kürzlich habe es einen größeren Einsatz gegeben. Einzelheiten dazu wurden in der Stadtratssitzung aber nicht bekannt.

Wilsdruffer Jugendklub

Weiterführende Artikel

Ermittlungen gegen Jugendklub Wilsdruff

Ermittlungen gegen Jugendklub Wilsdruff

Noch immer wird nach den Tätern gesucht, die im Klubgebäude, der einstigen Sachsenperle, Sachschäden angerichtet haben. Offen ist auch eine andere Frage.

Zehn Jugendliche aus Wilsdruff wagten im Frühjahr 2019 einen Neustart. Sie gründeten einen Jugendklub. Mithilfe der Stadt Wilsdruff gelang es dem Klub, sich in der früheren Gaststätte "Sachsenperle" einzurichten. Die Räume wurden von der Stiftung Leben und Arbeit zur Verfügung gestellt. Mitte September wurde der neue Jugendklub eröffnet. Rund 160 Jugendliche waren dazu gekommen. Im Herbst 2019 wurde bekannt, dass es erste Probleme gibt. Anwohner beklagten sich über die Lautstärke, mit der dort Feste gefeiert wurden. Fast täglich trafen sich dort bis zu 100 Jugendliche am Abend. Daraufhin einigten sich Stadt und Verein, die Öffnungszeiten zu kürzen und den Klub nur noch für Mitglieder zu öffnen. 

Mehr Nachrichten aus Freital und Wilsdruff lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital