merken

Kamenz

Geld für Spielplatz und Schulgarten

Gemeinden um Königsbrück und das Haselbachtal bewarben sich um Förderung und waren erfolgreich. Wo jetzt investiert wird.

Kommunen im Raum Königsbrück können sich über Zuschüsse freuen. So soll ein Schulgarten entstehen und der Park in Bischheim neue Bänke bekommen.
Kommunen im Raum Königsbrück können sich über Zuschüsse freuen. So soll ein Schulgarten entstehen und der Park in Bischheim neue Bänke bekommen. ©  Symbolfoto: dpa

Königsbrück. Es gibt Geld für Kommunen im Raum Königsbrück und Haselbachtal. Sie alle sind Mitglied im Förderverbund Dresdner Heidebogen und hatten sich mit kleinen und größeren Projekten um Zuschüsse beworben. 25 Anträge lagen vor. Für  ausgewählte Projekte aus 14 Kommunen zwischen Großenhain und Schwepnitz fließen jetzt insgesamt 177.000 Euro. Der Koordinierungskreis des Dresdner Heidebogens im Via-Regia Zentrum in Königsbrück bewertete die Anträge und gab nun das Ergebnis bekannt.

Anzeige
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft

Wir wollen herausfinden, wie die Sachsen in der Krise einkaufen und wie wichtig lokale Hilfsprojekte wie #ddvlokalhilft bei der Unterstützung des Handels sind.

Die Stadt Königsbrück erhält Geld für die Außenanlagen der Grundschule. So kann unter anderem der Fahrradständer ein Dach bekommen; und es fließt Geld für einen Schulgarten und Pflasterarbeiten. In Laußnitz stehen ganz andere Dinge auf der Agenda. So möchte die Gemeinde sechs Hundetoiletten installieren und Weihnachtsbeleuchtung anschaffen. Außerdem ist noch Geld für einen Zaun drin. Die Gemeinde Neukirch will den Burgenbergspielplatz erweitern, Schwepnitz ein Sonnensegel für die Grundschule anschaffen.

Eine ganze Menge hat die Gemeinde Haselbachtal vor. Dort stehen elf Bänke für den Park in Bischheim auf der Einkaufsliste. Die Kita in Gersdorf soll einen neuen Zaun bekommen, ebenso wie der Sportplatz in Reichenbach, die Naturbühne Reichenau Tontechnik. Die Gemeinde will außerdem die Heizung im Steinbruchmuseum modernisieren.

Das Geld kommt vom Freistaat aus Fonds zur Förderung des ländlichen Raums. Der Dresdner Heidebogen ist eine von 30 anerkannten Leader-Regionen in Sachsen, in denen Projekte gefördert werden. (SZ/ha)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Kamenz